Aktuelles

  • Arbeitsmarkt news zur Berufswahl der Berufsfachschüler

    Die aktuelle Ausgabe der Arbeitsmarkt news der Landesabteilung Arbeit hat die Berufswahl der Berufsschüler in den vergangenen Jahren genauer unter die Lupe genommen. Dabei konnte festgestellt werden, dass von 2009 bis 2013 rund 3000 Jugendliche eine Ausbildung an einer Berufsfachschule beendet haben.

  • Arbeitsverdienststerne: Vorschläge bis 31. Oktober

    Bis zum 31. Oktober können Vorschläge für die Verleihung von Arbeitsverdienststernen eingereicht werden. Darauf weist die Landesabteilung Arbeit hin. Ausgezeichnet werden können Arbeiter, Angestellte und Führungskräfte von privaten oder öffentlichen Unternehmen, von Genossenschaften, Gewerkschaften oder Unternehmerorganisationen, die sich am Arbeitsplatz besonders hervorgetan haben.

  • "Job and Life": Tipps zur Arbeitssuche für Junge

    LRin Stocker im Gespräch mit Jugendlichen bei der Veranstaltung "Job and Life" (FOTO:LPA/Daniel Rabanser)

    Mehr als 150 Jugendliche haben heute, 10. September, die Veranstaltung „Job and Life“ des Arbeitsvermittlungszentrums Bozen genutzt, um sich über die Arbeitswelt, Arbeitsmöglichkeiten, Aus- und Weiterbildung sowie Arbeits- und Bewerbungstrainings zu informieren. „Wichtig ist, dass sich viele junge Leute kundig machen, welche Kompetenzen es für die Arbeitswelt braucht“, so LRin Martha Stocker.

  • Jugendtag „Job & Life“: Tipps und Tricks zur Arbeitssuche am 10. September

    Unter dem Motto „Job & Life“ veranstaltet das Arbeitsvermittlungszentrum Bozen speziell für alle jungen Menschen, die sich über die Arbeitswelt, über Arbeitsmöglichkeiten sowie über Aus- und Weiterbildungskurse informieren wollen im Landhaus 12 in Bozen einen Jugendtag. Dabei gibt es nützliche Tipps zur Arbeitssuche und Bewerbungstrainings. Vor Ort ist auch LRin Martha Stocker.

  • Erwerbstätigkeit - 2. Quartal 2014 10.200 Menschen auf Arbeitsuche -ASTAT-

    Wie aus den Daten des Landesinstituts für Statistik (ASTAT) hervorgeht, beläuft sich die Erwerbstätigenquote im zweiten Quartal 2014 in Südtirol auf 70,2% und die nicht saisonbereinigte Arbeitslosenquote auf 4,0%. 10.200 Personen sind auf Arbeitsuche.

  • Jugendtag "Job & Life": Tipps und Tricks zur Arbeitssuche am 10. September

    Unter dem Motto „Job & Life“ veranstaltet das Arbeitsvermittlungszentrum Bozen speziell für alle jungen Menschen, die sich über die Arbeitswelt, über Arbeitsmöglichkeiten sowie über Aus- und Weiterbildungskurse informieren wollen einen Jugendtag. Dabei gibt es viele nützliche Tipps zur Arbeitssuche und Bewerbungstrainings.

  • Expo 2015: Chance für Jugendliche Arbeitserfahrung zu sammeln

    Auf interessante Beschäftigungsmöglichkeiten auf der Expo 2015 in Mailand weist der Abteilungsdirektor für Arbeit, Helmuth Sinn, hin. „Die Weltausstellung im nächsten Jahr bietet gerade jungen Südtirolerinnen und Südtirolern, die beide Landessprachen beherrschen, große Chancen auf eine einmalige Arbeitserfahrung in einem internationalen Umfeld“, sagt Sinn.

  • Arbeitsmarkt news zu Einbürgerungen und Arbeitsmarkt

    Die aktuelle Ausgabe der Arbeitsmarkt news der Landesabteilung Arbeit behandelt die Auswirkungen der Einbürgerungen auf die Arbeitsmarktstatistiken. In den vergangenen zehn Jahren haben etwa 5000 Einwanderer in Südtirol die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. Ein Drittel davon ist auf dem Arbeitsmarkt tätig.

  • LRin Stocker trifft SWR: Jobs, Entbürokratisierung, Vereinbarkeit

    Erstes Treffen: LRin Stocker mit dem neuen SWR-Präsidenten Moser (Foto: LPA/SAN)

    Über die Wege, bestehende Jobs zu sichern und neue zu schaffen, hat sich Arbeitslandesrätin Martha Stocker mit dem neuen Präsidenten des Südtiroler Wirtschaftsrings (SWR), Philipp Moser, ausgetauscht. Einig war man sich, dass die Schlüssel für neue Jobs Aufschwung, steuerliche Entlastung und Entbürokratisierung seien. Ein weiteres Thema der Aussprache war die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

  • Charta der Werte - LRin Stocker: "Kultur der Sozialverantwortung fördern"

    LRin Stocker bei der Vorstellung der Ergebnisse des Projekts "Charta der Werte": "Kultur der Sozialverantwortung fördern" (FOTO: Universität Bozen)

    „Wir müssen weiterhin daran arbeiten, eine Kultur der sozialen Verantwortung und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu schaffen”, betonte LRin Martha Stocker am 11. Juli in Bozen bei der Vorstellung der Ergebnisse des Projekts „Charta der Werte“. Das über den ESF finanzierte Projekt stammt vom Netzwerk Frauen-Arbeit, der Landesabteilung Arbeit und vom Arbeitsförderungsinstitut.