eJobOLE: Online-Eintragung - Arbeitslosenmeldung

Neuerungen bei der Anerkennung des Arbeitslosenstatus für Personen mit Anrecht auf Arbeitslosengeld

Ab 1. Dezember 2017 gibt es wesentliche Änderungen bei der Eintragung in die Arbeitslosenlisten.

Als arbeitslos gilt eine Person, welche ohne Beschäftigung ist und auf telematischem Weg ihre sofortige Verfügbarkeit (DID = „dichiarazione di immediata disponibilità“) für die Arbeitssuche und Arbeitsaufnahme erklärt. 

 

 

Für Personen,
die Anrecht auf Arbeitslosengeld haben,
geht der erste Schritt zum Sozialfürsorgeinstitut INPS/NISF

  INPS NISF 

Arbeitslose Personen geben die Erklärung über die sofortige Verfügbarkeit zusammen mit dem Antrag um Erhalt des Arbeitslosengeldes online über das Portal des Sozialfürsorgeinstitutes INPS/NISF ab.

Dazu gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Beantragung der eigenen persönlichen Identifikationsnummer (PIN INPS oder SPID) und direkter Einstieg unter www.inps.it (die Dienstleistung NASpI anklicken)
  2. Inanspruchnahme der Dienstleistungen der Patronate

 

Der nächste Schritt
erfolgt unmittelbar darauf beim zuständigen
Arbeitsvermittlungszentrum

  

Nachdem der Antrag um Arbeitslosengeld gestellt wurde, muss die arbeitslose Person persönlich beim zuständigen Arbeitsvermittlungszentrum vorsprechen.

Dies ist notwendig, damit die Beschäftigungssituation der Person geklärt werden kann. Dabei wird vom Arbeitsvermittlungszentrum festgelegt, ob und welche Maßnahmen zur Beratung und Betreuung der Person bei der Arbeitssuche ergriffen werden. Zugleich wird vom Arbeits­vermittlungszentrum der Arbeitslosenstatus bestätigt. Dies ist Voraussetzung dafür, dass der Antrag um Arbeitslosengeld vom INPS/NISF bearbeitet werden kann.

Kontakte

Abteilung Arbeit
Arbeitsservice
Kanonikus-Michael-Gamper-Straße 1
39100 Bozen
Tel. 0471 418600
E-Mail: as@provinz.bz.it