Meldung des Personalstandes durch den Betrieb für die Pflichtvermittlung

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Alle Arbeitgeber, die der Regelung der Pflichtvermittlung unterliegen müssen, falls vorgeschrieben, dem zuständigen Amt innerhalb 31. Jänner jeden Jahres in elektronischer Form die Meldung des Personalstandes übermitteln. Die Mitteilung des Personalstandes ist jedenfalls nur von jenen Betrieben durchzuführen, bei denen sich durch die Änderung der Anzahl der Mitarbeiter des letzten Jahres die Beschäftigungspflicht aufgrund der Regelung zur Pflichtvermittlung geändert hat. Sollte sich in Zukunft die Beschäftigungspflicht von Menschen mit Behinderung ändern, ist die Meldung des Personalstandes innerhalb von 60 Tagen vorzunehmen.

Achtung: Die öffentlichen Verwaltungen, die in der Personalstandsmeldung erklärt haben, dass sie die Pflichtquoten im Sinne von Artikel 3 und/oder 18 des Gesetzes 68/1999 nicht erfüllen, müssen bis zum 15 September 2018 eine eigene Mitteilung im Sinne von Artikel 39-quater del Legislativdekretes 165/2001 machen, in der sie die Dauer und die Modalitäten für die Erfüllung dieser Verpflichtung darlegen.

Das Arbeitsministerium stellt den öffentlichen Verwaltungen eine eigenes Online-Formular zur Verfügung, welches ausgefüllt und telematisch übermittelt werden muss (nähere Infos unter http://www.lavoro.gov.it/).

Die öffentlichen Verwaltungen, die die Personalstandmeldung nicht innerhalb 28. Februar 2018 gesendet haben, können diese zusammen mit der Mitteilung bezüglich der Dauer und Modalitäten für die Erfüllung der Verpflichtung innerhalb 15. September 2018 senden. Die Meldung ist in jedem Fall durchzuführen, auch dann, wenn sich seit der letzten elektronischen Meldung die Personalsituation nicht geändert hat.

Das zuständige Amt ist:
für alle Betriebe, unabhängig davon, ob sie ausschließlich in Südtirol tätig sind oder in mehreren Regionen und/oder in beiden Autonomen Provinzen Bozen und Trient tätig sind: das Arbeitsministerium.
Für das Ausfüllen und die elektronische Übermittlung der Meldung des Personalstandes ist die Internetadresse http://www.cliclavoro.gov.it/ (prospettoinformativo) zu verwenden.

Weitere Informationen zur Anwendung des Programmes des Arbeitsministeriums sowie die Grüne Nummer an die man sich in Zweifelsfällen wenden kann sind ebenfalls in der obgenannten Internetadresse angeführt.

Für die Nutzung dieses Dienstes gelten keine besonderen Zugangsvoraussetzungen.

Für die Nutzung dieses Dienstes ist keine Vorlage von zusätzlichen Dokumenten notwendig.

Die Nutzung dieses Dienstes ist kostenfrei.

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 07.09.2018)

Zuständige Einrichtung

19.3. Arbeitsservice
Landhaus 12, Kanonikus-Michael-Gamper-Straße 1, 39100 Bozen
Telefon: 0471 41 86 00
0471 41 86 01
E-Mail: as@provinz.bz.it
PEC: as.sl@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/arbeit

Parteienverkehr:

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag: von 09.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: von 08.30 bis 13.00 Uhr und von 14.00 bis 17.30 Uhr

Termine

Die öffentlichen Verwaltungen, die die Personalstandmeldung nicht innerhalb 28. Februar 2018 gesendet haben, können diese zusammen mit der Mitteilung bezüglich der Dauer und Modalitäten für die Erfüllung der Verpflichtung innerhalb 15. September 2018 senden.