News

Antrittsbesuch: Neuer SWR-Präsident Moser bei LH Kompatscher

Die von der Landesregierung bereits beschlossenen Maßnahmen zur Wirtschaftsförderung und die zu überarbeitenden Beitragskriterien für die einzelnen Sektoren standen heute (10. Juli) im Mittelpunkt des Antrittsbesuchs, den der neue Präsident des Südtiroler Wirtschaftsrings (SWR), Philipp Moser, Landeshauptmann Arno Kompatscher abgestattet hat.

Rückendeckung für die Wirtschafts-Strategie von LH Kompatscher gibt's vom SWR und seinem neuen Präsidenten Philipp Moser (Foto: LPA/mb)

Steuerentlastungen, Technologiepark, Investitionen in die Infrastruktur und die Unterstützung privater Investitionen: Das von der Landesregierung in den letzten Wochen auf den Weg gebrachte Paket an Maßnahmen soll den wirtschaftlichen Aufschwung in Südtirol unterstützen. "Der Trend zeigt endlich wieder nach oben, wir tun deshalb alles, um das Wachstum auch von Seiten der öffentlichen Hand zu unterstützen", so der Landeshauptmann, der heute vom SWR Rückendeckung für seinen Kurs bekommen hat: Das Maßnahmenpaket finde die volle Unterstützung des Wirtschaftsrings, betonte Moser heute Kompatscher gegenüber.

Unterstützung findet zudem der partizipative Stil, den die Landesregierung bei der Ausarbeitung der Wirtschafts-Maßnahmen an den Tag gelegt hat. So begrüßte Moser heute ausdrücklich die Einbeziehung der Vertreter der Wirtschaft in die Bewertung der einzelnen Maßnahmen und die Ausarbeitung der neuen Förderkriterien in den einzelnen Sektoren: "Uns geht es darum, das vorhandene Geld effizient und zielgerichtet einzusetzen", betonte der Landeshauptmann. "Deshalb wollen wir auch nicht alle Sektoren über einen Kamm scheren, sondern auf die spezifischen Bedürfnisse eingehen, die uns am besten von den Betroffenen selbst vermittelt werden können."

Kompatscher erinnerte in diesem Zusammenhang zudem an die geplanten Sektoren-Workshops zur Ausarbeitung der neuen Förderrichtlinien. "Bei diesen Workshops erwarten wir uns von den Verbänden, dass sie offen und ehrlich aufzeigen, was gut funktioniert hat und was weniger, was aus ihrer Sicht von strategischer Bedeutung ist und was die Wettbewerbsfähigkeit fördert", so der Landeshauptmann, der heute von Moser auch die Liste der zehn vom SWR vorgeschlagenen Maßnahmen zum Bürokratieabbau entgegen genommen hat: "Wir werden die Vorschläge Punkt für Punkt prüfen und danach noch einmal mit den Verbänden besprechen", so Kompatscher.

LPA

Bildergalerie