News

Fonds für Garantiegenossenschaften: Drei Millionen Euro für Liquidität

Mit einem neuen Fonds für die beiden Garantiegenossenschaften Garfidi und Confidi will die Landesregierung den Unternehmen zu mehr Liquidität verhelfen. "Mit den drei Millionen Euro, die wir in diesen Fonds investieren, können Bürgschaften für Kredite in Höhe von 30 Millionen Euro übernommen werden", so Landeshauptmann Arno Kompatscher heute (9. Dezember) nach der Sitzung der Landesregierung.

Die Krise bringt mit sich, dass Rechnungen zeitverzögert liquidiert werden und die Banken ihre Kreditvergabe zurückgeführt haben: Beides führt dazu, dass Unternehmen Liquidität fehlt. Diesem Dilemma versucht die Landesregierung gegenzusteuern, indem die Mittel der Garantiegenossenschaften Confidi und Garfidi angehoben werden. "Die beiden Genossenschaften können so verstärkt Bürgschaften für kleine und mittlere Unternehmen übernehmen", so Landeshauptmann Kompatscher. Die Bürgschaften sorgen wiederum dafür, dass der Zugang zu Krediten für Investitionen erleichtert wird.

Die Landesregierung hat deshalb heute den beiden Garantiegenossenschaften einen mit drei Millionen Euro dotierten Fonds zur Verfügung gestellt. Mit diesem sollen Bürgschaften in besonderen Fällen übernommen werden, etwa für Kredite aus dem Rotationsfonds, zur Kapitalaufstockung, zugunsten innovativer Start-ups oder für Unternehmen, die Vorschüsse auf Beihilfen oder auf Verträge mit der öffentlichen Verwaltung erhalten. Letzterer Punkt sei in die Prioritätenliste aufgenommen worden, weil sich Auszahlungen oft ohne Schuld von Unternehmen oder Verwaltung verzögerten (etwa bei behängenden Rekursen), während die Vorzugsspur für Kapitalaufstockungen gewährt werde, weil die Eigenkapitaldeckung Südtiroler Betriebe oft nicht ausreichend sei. "Insgesamt können mit diesen Geldern Bürgschaften für Kredite von Unternehmen in Höhe von 30 Millionen Euro übernommen werden", so der Landeshauptmann.

Der Zugang zum Fonds ist an die Voraussetzung einer engen Zusammenarbeit der beiden Garantiegenossenschaften geknüpft: "Diese langjährige Forderung des Landes ist jetzt erfüllt, die beiden Genossenschaften arbeiten eng zusammen", so Kompatscher. Die Kooperation schaffe nicht nur Synergien, sondern stärke auch die Rolle der Garantiegenossenschaften. "Und das bringt wiederum mit sich, dass sie einen besseren Dienst für die Unternehmen leisten können", so der Landeshauptmann.

LPA