News

  • IRAP: Entlastungen als Impuls für Arbeitsmarkt - Keine Kürzungen notwendig

    Die 88 Millionen Euro, die Südtiroler Unternehmen 2015 weniger an Wertschöpfungssteuer IRAP zahlen werden, werden zwar als Mindereinnahmen verbucht, Kürzungen in anderen Bereichen sind deshalb allerdings nicht zu fürchten. "Wir haben diese Mindereinnahmen einkalkuliert und fangen sie mit einem eigens deshalb besonders hoch dotierten Reservefonds auf", so Landeshauptmann Arno Kompatscher.

  • Land übernimmt staatliche IRAP-Senkung: 88 Millionen Euro Entlastung

    Rund 88 Millionen Euro weniger an Wertschöpfungssteuer IRAP werden Südtiroler Unternehmen im laufenden Jahr zahlen. Grund dafür ist die Herabsetzung der Bemessungsgrundlage der IRAP, die - dies sieht der Vorschlag von Landeshauptmann Arno Kompatscher vor - das Land zur Gänze übernehmen wird.

  • Sprechstunden des Landesamtes für Handwerk

    In der Woche vom 12.01.2015 bis 16.01.2015 halten die Mitarbeiter der Landesämter für Handwerk folgende Sprechstunden in den Außenbezirken ab:

  • Tankstellen: Öffnungszeiten und Turnusdienste 2015

    Nun stehen die Öffnungszeiten und Turnusdienste der rund 170 Südtiroler Tankstellen für das neue Jahr 2015 fest. Alle wichtigen Informationen sind in einer Broschüre zusammengefasst, die online im Bürgernetz eingesehen werden kann.

  • Technologiepark: Landesregierung entscheidet Anfang 2015 über Umsetzung

    Alle wichtigen Entscheidungen zur Umsetzung des Bebauungskonzepts des Technologieparks in Bozen Süd wird die Landesregierung voraussichtlich Anfang 2015 treffen. Dies hat Landeshauptmann Arno Kompatscher gestern Abend (17. Dezember) den Vertretern der Wirtschaftsverbände mitgeteilt und noch einmal die Leitlinie betont: weniger öffentlich, mehr privat.

  • Wirtschaftsförderung: Neue Ausrichtung steht

    Das neue System der Wirtschaftsförderung steht und wurde heute (17. Dezember) von Landeshauptmann Arno Kompatscher den Verbänden vorgestellt. Klar wurde dabei: Die Förderung ruht künftig auf drei Säulen, die allesamt ein Ziel verfolgen: "Wir wollen wettbewerbsfähige Unternehmen in ihrer Entwicklung und ihrem Wachstum unterstützen", so der Landeshauptmann.

  • audit familieundberuf: Neun neue familienfreundliche Betriebe

    Neun Südtiroler Betrieben ist Familienfreundlichkeit bescheinigt worden. Sie haben in diesem Jahr das audit „familieundberuf" durchlaufen. Heute (15. 12.) konnten sie im Bozner Palais Widmann aus den Händen von Familienlandesrätin Waltraud Deeg und Handelskammerpräsident Michl Ebner das entsprechende Zertifikat entgegen nehmen. Ihr Audit erneuert bzw. bestätigt haben weitere sechs Betriebe.

  • Fonds für Garantiegenossenschaften: Drei Millionen Euro für Liquidität

    Mit einem neuen Fonds für die beiden Garantiegenossenschaften Garfidi und Confidi will die Landesregierung den Unternehmen zu mehr Liquidität verhelfen. "Mit den drei Millionen Euro, die wir in diesen Fonds investieren, können Bürgschaften für Kredite in Höhe von 30 Millionen Euro übernommen werden", so Landeshauptmann Arno Kompatscher heute (9. Dezember) nach der Sitzung der Landesregierung.

  • Audit "familieundberuf": Zertifikatsverleihung am 15. Dezember

    Auch in diesem Jahr haben mehrere familienbewusste Unternehmen das Audit "familieundberuf" erfolgreich absolviert. Den familienfreundlichen Unternehmen werden Familienlandesrätin Waltraud Deeg und Handelskammerpräsident Michl Ebner am Montag, 15. Dezember 2014, im Bozner Palais Widmann das Audit-Zertifikat "familieundberuf" verliehen.

  • Sprechstunden des Landesamtes für Handwerk

    In der Woche vom 08.12.2014 bis 12.12.2014 halten die Mitarbeiter der Landesämter für Handwerk folgende Sprechstunden in den Außenbezirken ab: