News

  • LR Widmann zu Moody’s-Herabstufung: Südtirol braucht Vollautonomie

    Die Herabstufung Italiens durch die Ratingagentur Moody’s hat auch unmittelbare Auswirkungen auf Südtirol: Gestern hat die Agentur auch das Land zwei Bonitätsklassen tiefer eingestuft. Für Wirtschaftslandesrat Thomas Widmann ein Argument mehr, dass Südtirol sich weitere Kompetenzen von Rom holen muss: „In dieser kritischen Situation zeigt sich, dass wir nur mit der Vollautonomie unsere Wirtschaft wirksam vor den Auswirkungen der Krise in Italien schützen können.“

  • Sprechstunden des Landesamtes für Handwerk

    In der Woche vom 09.07.2012 bis 13.07.2012 halten die Mitarbeiter der Landesämter für Handwerk folgende Sprechstunden in den Außenbezirken ab:

  • LR Widmann zu "Spending Review": Auch Südtirols öffentliche Verwaltung muss sparen

    Die italienische Regierung nimmt mit der so genannten „Spending Review“ ihre Ausgaben unter die Lupe und will die Kosten der öffentlichen Verwaltung drastisch senken. Landesrat Thomas Widmann, in der Landesregierung für das Wirtschafts- und Personalressort zuständig, betont, dass Südtirol zwar mit allen Mitteln seine Zuständigkeiten gegen das römische Spardiktat verteidigen, aber dennoch seine Ausgaben überprüfen müsse: „Auch in Südtirol darf es in der öffentlichen Verwaltung keine heiligen Kühe mehr geben. Wo gespart werden kann, muss auch gespart werden.“

  • LR Widmann zu den statistischen Daten über Arbeitslose in Südtirol

    "Die Erwerbsquote", kommentiert Landesrat Widmann die neuesten Zahlen des Landesamtes für Statistik ASTAT zu den Arbeitslosen in Südtirol, "ist im Vergleich zur selben Periode des Jahres 2010 und 2011 erneut gestiegen: 74,8 Prozent aller Südtiroler, also drei von vier Personen, sind in Südtirol erwerbstätig. Dabei ist die Quote bei den Männern und bei den Frauen gestiegen. In Zeiten der Krise gehen somit mehr Personen einer Arbeit nach als noch 2011."

  • LR Widmann zu Langen Einkaufsabenden: "Lebensqualität in Ortskernen erhalten"

    Lange Einkaufsabende gibt es auch in diesem Sommer wieder in 34 Städten und Dörfern in Südtirol. "Damit", betont Landesrat Widmann, "unterstützen wir das Engagement der Wirtschaft vor Ort, die mit diesem Angebot die Ortszentren belebt und ihre Attraktivität erhöht."

  • Sprechstunden des Landesamtes für Handwerk

    In der Woche vom 02.07.2012 bis 06.07.2012 halten die Mitarbeiter der Landesämter für Handwerk folgende Sprechstunden in den Außenbezirken ab:

  • Natürliches Einkaufszentrum Europa-Neustift: LR Widmann unterzeichnet Abkommen

    In Bozen soll sich die Zone um Turin-, Mailand-, Dalmatien- und Palermostraße zu einem natürlichen Einkaufszentrum entwickeln. Ein entsprechendes Abkommen haben vor kurzem Handelslandesrat Thomas Widmann, Confesercenti-Präsident Federico Tibaldo und Direktor Paolo Pavan sowie CNA-Präsident Claudio Corrarati im Beisein mehrerer Kaufleute unterzeichnet.

  • LR Widmann: Einheitsschalter ist zukunftsweisende Einrichtung

    Der Einheitsschalter, der ab Ende Juli operativ wird, ist für Wirtschaftslandesrat Thomas Widmann eine zukunftsweisende Einrichtung und nur der erste Schritt in die richtige Richtung. „Die Landesregierung will die Voraussetzungen dafür schaffen, das Südtirols Wirtschaft die besten Rahmenbedingungen vorfindet. Dazu gehören die Abschaffung von unnötigen Behördengängen, die Straffung der Verwaltung und die Zusammenführung von Diensten. Der neue Einheitsschalter vereint all diese Eckpunkte unserer Politik, ist aber nur der Anfang. Auch mit der einheitlichen Vergabestelle gehen wir diesen Weg“, so der Landesrat.

  • Handelsordnung: LR Widmann trifft Wettbewerbsbehörde: "Schwerer Stand"

    Südtirols Stand in Rom sei derzeit ein schwerer, weshalb es auch schwierig werde, die Handelsordnung des Landes zu verteidigen. Dieses Fazit zieht Handelslandesrat Thomas Widmann nach seinem Treffen mit dem Präsidenten der Wettbewerbsbehörde, Giovanni Pitruzzella, in Rom. "Wir werden unsere Regelungen trotzdem mit allen Mitteln verteidigen", so Widmann.

  • Projekt "Lebendige Orte": Landesrat Widmann in Martell

    Im Rahmen des Projektes "Lebendige Orte" wurden in der Gemeinde Martell eine Reihe von Zukunftsforen durchgeführt. Die Ergebnisse wurden gestern (13. Juni) im Beisein von Landesrat Thomas Widmann der Öffentlichkeit vorgestellt. "Die Projekte zeugen von Kooperationsbereitschaft und dem Willen, etwas zu verändern", unterstrich Widmann.