Hauptinhalt

Aktuelles

Arbeit | 18.03.2014 | 17:14

Neue finanzielle Leistungen für Arbeitslose und Personen im Lohnausgleich

LPA - Arbeitslosen und Personen im Lohnausgleich greift das Land mit zwei neuen finanziellen Leistungen unter die Arme. Mit der Genehmigung der "Kriterien für die Gewährung der Ergänzungszulage zur Sozialversicherung für die Beschäftigung (ASpI) und Antikrisenmaßnahmen" hat die Landesregierung am 11. März die vom Staat durch die NISF ausgezahlten Abfederungsmaßnahmen erweitert. Gleichzeitig wurde damit dem Regionalgesetz Nr. 2 aus dem vergangenen Jahr Wirksamkeit gegeben.

Arbeit | 28.02.2014 | 14:20

Erwerbstätigkeit - 2013 - ASTAT

LPA - Wie aus einer Mitteilung des Landesinstituts für Statistik (ASTAT) hervorgeht, waren im Jahr 2013 in Südtirol 136.800 Männer und 108.500 Frauen erwerbstätig. Auf Arbeitsuche befanden sich dagegen 5.600 Männer und 5.800 Frauen. Die Arbeitslosenquote belief sich auf 4,4% (3,9% bei den Männern und 5,0% bei den Frauen).

Arbeit | 14.02.2014 | 13:25

SunEdison: Gemeinsamer Einsatz für Lohnausgleich und Umschulung

Mit Betriebsleitung, Betriebsrat und Gewerkschaften haben sich Landeshauptmann Arno Kompatscher und Landesrätin Martha Stocker heute (14. Februar) ein klareres Bild der Situation rund um die Schließung eines Teils des SunEdison-Werks in Sinich verschafft. Einig war man sich, dass es zuallererst darum gehe, Rom von der Notwendigkeit des außerordentlichen Lohnausgleichs zu überzeugen.

Arbeit | 11.02.2014 | 11:55

SunEdison: LH-Stv. Tommasini solidarisch mit Arbeitern

Seine Solidarität mit den von der Schließung eines Teils des SunEdison-Werks (ehemals MEMC) in Sinich betroffenen Arbeitern drückt Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Tommasini in einer Stellungnahme aus: "Ich kann den Arbeitern und ihren Familien den vollen Einsatz aller Institutionen versichern", so Tommasini.

Arbeit | 07.02.2014 | 15:12

Baufirma ZH: Übergangslösung in Sicht

LPA - Wie es mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der ZH General Construction Company AG weitergehen soll, war Mitte der Woche Gegenstand einer Aussprache zwischen den Gewerkschaften, den Wirtschaftsverbänden des Bausektors und dem Konkursverwalter der Firma. Anwesend war auch Arbeitslandesrätin Martha Stocker, der eine sozial verträgliche Lösung für die Arbeitnehmer ein großes Anliegen ist.

Arbeit | 31.01.2014 | 17:47

LRin Stocker: „Gewerkschaften sind meine wichtigsten Partner!“

LPA - Zu einem ersten Treffen hatte Arbeitslandesrätin Martha Stocker die vier Südtiroler Gewerkschaftsbünden (ASGB, UIL-SGK, SGB-CISL, CGIL-AGB) heute, 31. Jänner, ins Landhaus 12 am Bozner Boden eingeladen. „Dieses Treffen soll in erster Linie ein Ideenaustausch sein, aber vor allem möchte ich möglichst rasch konkrete Lösungsstrategien gegen die Krise auf dem Arbeitsmarkt diskutieren und ausarbeiten“, sagte Landesrätin Stocker.

Arbeit | 23.01.2014 | 12:41

LRin Stocker zu AFI-Barometer: "Arbeitsplatzsicherung ist oberstes Gebot"

LPA - Arbeitsplatzerhaltung, Einkommenssicherung und Sicherung des Ersparten vor Wertverlusten: Vor diesen drei großen Herausforderungen steht die Arbeitnehmerschaft derzeit, wie die heute (23. Jänner) vorgestellte dritte Erhebung des AFI-Barometers zeigt. Für Arbeitslandesrätin Martha Stocker muss die Sicherung des Arbeitsplatzes im Zentrum aller künftigen politischen Bemühungen stehen.

Arbeit | 23.01.2014 | 12:10

LH Kompatscher und LR Stocker treffen Würth-Spitze: Klares Standortbekenntnis

Dem Unternehmen Würth macht die Krise auf dem italienischen Markt zu schaffen und erfordert drastische Einsparungsmaßnahmen, darunter auch den Abbau von Arbeitsplätzen. Heute (23. Jänner) haben sich Landeshauptmann Arno Kompatscher und Arbeitslandesrätin Martha Stocker mit der Würth-Spitze getroffen. Fazit des Treffens: "Würth hat ein klares Bekenntnis zum Standort abgegeben und wird alles unternehmen, um die Arbeitsplätze zu sichern. Das Land wird diesen Reorganisationsprozess unterstützen", so Landeshauptmann Kompatscher.