Hauptinhalt

15. Volkszählung und Wohnungszählung

Definitive Daten

Während der 15. Volks- und Wohnungszählung vom 9. Oktober 2011 wurden 504.643 Personen und 204.416 Haushalte mit ständigem Wohnort in der Provinz Bozen erhoben. Seit der Volkszählung 2001 hat die Bevölkerung um fast 42.000 Personen zugenommen, wobei dies zu einem beträchtlichen Teil auf die Zuwanderung zurückzuführen ist.

>> Definitive Daten (Veröffentlichung ISTAT-ASTAT im PDF-Format)

 

ASTAT – Publikationen

Diese Publikationen geben Auskunft über die Zusammensetzung der drei Sprachgruppen und die amtliche Einwohnerzahl in den 116 Gemeinden Südtirols.

>> Mitteilung Nr. 38/2012 - Sprachgruppen

>> Mitteilung Nr. 01/2013 - Amtliche Einwohnerzahl

>> Mitteilung Nr. 30/2013 - Endgültige Ergebnisse

 

Verbindung zum ASTAT – Gemeindedatenblatt

Diese Datenbank enthält Informationen über die Bevölkerung und Haushalte, gegliedert nach Gemeinde (Menüpunkte Bevölkerung und Sprachgruppen).

ASTAT - Gemeindedatenblatt

 

Verbindung zum ASTAT – Statistikatlas

Diese Anwendung stellt in grafischer Form relevante Daten auf Gemeindeebene zur Struktur der amtlichen Bevölkerung und der ansässigen Haushalte dar.

ASTAT - Statistikatlas

 

Verbindung zu ISTAT – Webseiten

Diese Datenbanken enthalten detaillierte, italienweite Informationen über die Ergebnisse der 15. Volks- und Wohnungszählung.

ISTAT - Datenbank (Daten in Tabellenform)

ISTAT - GIS-Portal (Daten in grafischer Darstellung)

 

Beschreibung und Zweck

Volks- und Wohnungszählungen wurden bis 2011 alle zehn Jahre durchgeführt und dienten dazu, die Meldeamtsdaten zu überprüfen und vollständige Informationen zu demografischen und sozialwirtschaftlichen Merkmalen der Bürger zu erhalten.

Die Durchführung der 15. Volks- und Wohnungszählung ist vom Artikel Nr. 50, Absatz 2, des Gesetzesdekretes vom 31. Mai 2010, Nr. 78, umgewandelt mit Änderungen in Gesetz vom 30. Juli 2010, Nr. 122, vorgesehen. Stichtag der Zählung: 9. Oktober 2011.