Hauptinhalt

Drei Formen der Lehre: Traditionelle Lehre, Höhere Lehre und Diplomlehre

Lehre

 

Aktuelles

.

Die Änderung des Landes-Lehrlingsgesetzes (LG 12/2012) wurde vom Landtag genehmigt. Hier finden Sie die wichtigsten Neuerungen.

Die Landesregierung hat am 15.09.2015 den Beschluss "Änderung der Mindeststandards für die öffentliche Ausbildung in der berufsspezialisierenden Lehre" verabschiedet. Hier finden Sie die wichtigsten Neuerungen und den Beschlusstext.

Formulare

.

Hier finden Sie die Formulare, die Sie als Arbeitgeber/Arbeitgeberin und Lehrling brauchen.

 

a) Traditionelle Lehre

.

Die Lehre zum Erwerb einer Qualifikation und eines Berufsbildungsdiploms (traditionelle Lehre) bietet jungen Menschen ab 15 die Möglichkeit einen praktischen Beruf zu erlernen und die Bildungspflicht zu erfüllen.

 

b) Berufsspezialisierende Lehre

.

Über die berufsspezialisierende Lehre können junge Menschen nach der Oberstufe oder einem Universitätsstudium in die Arbeitswelt einsteigen.

 

c) Lehre zur Höheren Berufsbildung und Forschung

.

Über diese Form der Lehre können Personen den Abschluss einer Universität oder einer höheren technischen Bildungseinrichtung erlangen, aber auch ein Forschungsdoktorat machen oder das Praktikum für einen Kammerberuf (z.B. Anwalt, Architekt) absolvieren.

 

Finde deine Lehrstelle!

.

Der richtige Ausbildungsplatz ist sehr wichtig! Hier finden Sie einige Tipps zur Lehrstellensuche.

 

Lehrvertrag

Lehrvertrag und schulische Ausbildung

Der schriftliche Arbeitsvertrag zwischen Arbeitgeber/Arbeitgeberin und Lehrling ist die Grundlage des Lehrverhältnisses.

 

Beiträge an Ausbildungsbetriebe

.

Betriebe, die Lehrlinge mit einer Beeinträchtigung oder sozialgefährdete Jugendliche ausbilden, erhalten Beiträge.

 

X-CHANGE - Lehrlingsaustausch

X-CHANGE - Lehrlingsaustausch

Lehrlinge können Erfahrungen in Betrieben im Ausland sammeln. Hier finden Sie alle Informationen zum grenzüberschreitenden Lehrlingsaustausch.

 

Bestimmungen und Gesetze

.

Hier finden Sie das Landesgesetz vom 4. Juli 2012, Nr.12, "Ordnung der Lehrlingsausbildung", und die Durchführungsbestimmungen.


(Letzte Aktualisierung: 08.04.2016)