Anerkennung

Der italienische "königliche Erlass 1269/38" sieht vor, dass die im Ausland erworbenen Studientitel nur nach der Anerkennung in Italien ihre gesetzliche Gültigkeit erlangen.

Das heißt, dass diese Titel nur nach der Anerkennung für verschiedene Zwecke (z.B. für die Teilnahme an Wettbewerben, für die Zulassung zu Staatsprüfungen, für die Eintragung in die Rangordnungen der öffentlichen Verwaltung) verwendet werden können.

Es besteht außerdem die Möglichkeit der beruflichen Anerkennung (für reglementierte Berufe).