Beratung und Unterstützung für Jugendliche

Für Jugendliche, die wegen besonderer Bedürfnisse eine individuelle Begleitung und Beratung brauchen, gibt es spezielle Angebote.

Bei besonderen Bedürfnissen im Unterricht sind die Ansprechpartnerinnen für Schülerinnen und Schüler und ihre Familien die Pädagogischen Beratungszentren. (Externer Link)

Zudem gibt es das Angebot der Schulsozialarbeit.
Wie andere Schulen sind auch die Berufsschulen Südtirols in zunehmendem Maße mit Krisensituationen bei Schülerinnen und Schülern (Schulabbruch, Schulverweigerung etc.) konfrontiert. Diese Tatsche war der Ausgangspunkt für die Entwicklung des Konzepts zur Schulsozialarbeit an den Berufsschulen.

Schulsozialarbeit gilt mittlerweile als unverzichtbares Unterstützungsinstrument. Das zeigt die Evaluation von Erfahrungen an Berufsschulen in vergleichbaren deutschsprachigen Ländern wie etwa Deutschland. Schulsozialarbeit stärkt die Lern- und Arbeitsmotivation der Jugendlichen, welche wiederum eine positive Wirkung auf die Arbeitsbedingungen der Lehrkräfte und das Schulklima hat.

Vor diesem Hintergrund hat der damalige Bereich Berufsbildung 2013 ein über den Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziertes Projekt mit dem Titel „Pilotprojekt – Entwicklung von innovativen Modellen zur Vermeidung von Schulabbruch – Schwerpunkt Schulsozialarbeit" gestartet.

Durch das ESF-Projekt "Aufbau der Schulsozialarbeit an berufsbildenden Schulen zur Vorbeugung von Schul- und Lehrabbruch – FSE 30139" werden ab 2019 die Angebote ausgebaut.

Mehrere Schulen nehmen im Schuljahr 2018/19 an dem vom Europäischen Sozialfonds geförderten Projekt „Aufbau der Schulsozialarbeit an berufsbildenden Schulen zur Vorbeugung von Schul- und Lehrabbruch“ teil. Mit diesem Projekt können im Schuljahr 2018/19 die bestehenden Angebote zur Prävention und Gesundheitsförderung für einzelne Klassen und Gruppen ausgebaut und bereichert werden.

Vorrangiges Ziel des Projektes sind die Förderung der Schülerinnen und Schüler durch Angebote der Prävention und der Aufbau eines sozialpädagogischen Dienstes (Schulsozialarbeit).
Angeboten werden Präventionsmaßnahmen zu verschiedenen Themen wie z. B. Gesundheitsförderung und erlebnispädagogische Projekte in Zusammenarbeit mit Fachpersonen und Diensten.
Die Schülerinnen und Schüler erfahren durch die Angebote des Projektes zudem eine individuelle Lern- und Lebensbegleitung (Schulsozialarbeit), um aktuelle und zukünftige Lebensumstände im schulischen, persönlichen und beruflichen Umfeld besser bewältigen zu können.

ESF - Europäischer Sozialfonds