Berufsspezialisierende Lehre mit Lehrabschlussprüfung

Ausbildung nach dem Modell der traditionellen Lehre

Für fünf Berufsprofile der berufsspezialisierenden Lehre bietet das Land Südtirol auf Wunsch der Sozialpartner die Möglichkeit einer Ausbildung nach dem Modell der dualen Lehre (Ausbildung im Betrieb und in der Berufsschule mit anschließender Lehrabschlussprüfung) an.

Die Ausbildung ist, so wie bei der traditionellen Lehre, dual organisiert. Sie besteht aus einer Verbindung zwischen Lernen am Arbeitsplatz und formalem Lernen in Kursen an der Berufsschule oder anderen Bildungseinrichtungen. Die formale Ausbildung umfasst laut Lehrlingsgesetz 200 Stunden pro Jahr und erfolgt sowohl in deutscher als auch in italienischer Sprache. Um die Qualifikation am Ende der Lehrzeit zu erhalten, müssen Sie eine Lehrabschlussprüfung vor einer Kommission ablegen.

Lehrberufe der berufsspezialisierenden Lehre mit Bildungsordnung

  • Bankkaufmann/-frau
    Der Unterricht findet an der Landesberufsschule für Handel und Grafik „Johannes Gutenberg“ (www.gutenberg.berufsschule.it) (Externer Link) in Bozen statt.
  • Betriebsbuchhalter/-in
    Der Unterricht findet an der Scuola professionale provinciale per il commercio, il turismo e i servizi "Luigi Einaudi" (www.cts-einaudi.fpbz.it) (Externer Link) in Bozen statt.
  • Pharmazeutisch-Kaufmännischer Assistent/Assistentin
    Die formale (schulische) Ausbildung absolvieren die Auszubildenden an der Tiroler Fachberufsschule für Handel in Innsbruck (www.tfbs-hbi.tsn.at). (Externer Link) Der Unterricht findet alle zwei Wochen für jeweils 3 Tage im Block statt. Angeschlossen an die Schule gibt es ein Studentenwohnheim; dort müssen sich die Lehrlinge selbst anmelden.
  • Verkaufsexperte/-expertin
    Der Unterricht findet an der Scuola professionale provinciale per il commercio, il turismo e i servizi „Luigi Einaudi“ (www.cts-einaudi.fpbz.it) (Externer Link) in Bozen statt. Auszubildende der Firma Würth absolvieren einen Teil der Ausbildung in der firmeneigenen Sales Academy.

Kontakt:
Manfred Agostini
Tel. 0471 416983
E-Mail: Manfred.Agostini@provinz.bz.it