Handel und Verwaltung

Berufsfachschule für Handel und Verwaltung

Ausbildung zum Verkäufer/- in oder Verwaltungsfachkraft und zur Spezialisierten Fachkraft für Verkauf

Die Berufsfachschule für Handel und Dienstleistungen begint mit dem Besuch der Berufsgrundstufe (1. Klasse Berufsfachschule) für Handel und Dienstleistungen. Darauf folgen zwei Jahre Fachausbildung im Berufsfeld Handel und Verwaltung.

In der 3. Klasse kannst du dich entscheiden, ob du Verkäufer bzw. Verkäuferin oder Verwaltungsfachkraft werden willst. Für Verkäufer und Verkäuferinnen sieht der Stundenplan in diesem Jahr neben den allgemein bildenden Fächern die Kernfächer Warenkunde, Verkaufskunde, Fachrechnen und Werbetechnik mit einer hohen Stundenzahl an Praxis in Werbetechnik und Verkauf vor.
Für Verwaltungsfachkräfte hingegen ist neben Fachrechnen vermehrt Bürotechnik und Buchhaltung sowie ein intensives Praktikum in EDV-Anwendung und Lernbüro vorgesehen.
Diese Vollzeitausbildung vermittelt die nötigen Kenntnisse und Fertigkeiten, die eine gute Fachkraft in Handel und Verwaltung in den Bereichen Einkauf, Verkauf, Buchhaltung und/oder Kundenbetreuung oder in der allgemeinen Verwaltung usw. braucht.

Die Berufsfachschule für Handel und Dienstleistungen schließt nach drei Jahren mit der Berufsqualifikation als Verkäufer bzw. Verkäuferin oder Verwaltungsfachkraft (Berufsbefähigungszeugnis) und nach vier Jahren im Bereich des Handels als Spezialisierte Fachkraft für Verkauf (Berufsbildungsdiplom) ab.

Ausbildungsorte: