Lehrbefähigung Sekundarstufe

Ausbildungslehrgang zur Erlangung der Lehrbefähigung an deutschen und ladinischen Mittel- und Oberschulen  

Das Land Südtirol hat über eine eigene Durchführungsbestimmung zum Autonomiestatut die Kompetenz für die lehrbefähigende Ausbildung der Mittel- und Oberschullehrpersonen erhalten.


Der erste Ausbildungslehrgang startet mit dem Schuljahr 2020/2021.

 

Ausbildungslehrgang

Der Ausbildungslehrgang setzt auf die Verzahnung von Theorie und Praxis und integriert die staatlich vorgesehenen 24 ECTS, die als Zulassungsvoraussetzung für die Teilnahme an Lehrbefähigungskursen bzw. Wettbewerben gelten. Er bietet eine kontinuierliche Begleitung über den gesamten Ausbildungszeitraum von 2 Jahren und setzt sich die Ausbildung von reflektierenden Praktiker*innen zum Ziel.

Der Ausbildungslehrgang gliedert sich in:

a)      24 ECTS in den Bereichen Pädagogik/Didaktik, Psychologie und Methodik,

b)      in direkter Verbindung damit: Einheiten zu konkreten Fragen der Unterrichtsgestaltung und der Fachdidaktik

c)       Praxismodule zu Besonderheiten der Südtiroler Schule und definierten Schwerpunkten

d)      Anwendungsaufträge für den eigenen Unterricht

e)      Hospitationen

f)        Dokumentation der persönlichen Kompetenzentwicklung

g)       Planung, Durchführung und Präsentation einer Projektarbeit


Ausbildungslehrgang für Italienisch als Zweitsprache

Der Ausbildungslehrgang für Italienisch als Zweitsprache weicht organisatorisch und inhaltlich vom oben angeführten Modell ab. Lehrpersonen, die an diesem Ausbildungsprogramm teilnehmen möchten, bringen die 24 ECTS in den Bereichen Anthropologie, Psychologie, Pädagogik und Methodik-Didaktik als Zugangsvoraussetzung für das Ausbildungsprogramm zur Erlangung der Lehrbefähigung mit.

Dies um zu gewährleisten, dass im Rahmen des eigenen Ausbildungsmodells genug Zeit bleibt für die spezifischen Herausforderungen des Zweitsprachunterrichts in Südtirol, auf die Lehrpersonen mit ganz unterschiedlichen Zugangsvoraussetzungen vorbereitet werden.

Daher wird allen interessierten Lehrpersonen dieser Wettbewerbsklassen empfohlen, den universitären Ausbildungslehrgang – 24 Kreditpunkte in italienischer Sprache zu absolvieren.

An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass ein derartiges Angebot aktuell von der Fakultät für Bildungswissenschaften in Brixen ausgeschrieben ist. 

Details zum Angebot, das im Zeitraum 13. März–20. Juni 2020 abgewickelt wird, finden Sie unter

https://www.unibz.it/de/faculties/education/additional-course-24-credits/ 

Achtung: Die Bewerbung für die Lehrveranstaltungen (in italienischer Sprache) erfolgt vom 8. bis 22. Jänner 2020, 12 Uhr mittags ausschließlich online im Bewerbungsportal.


Eckdaten zum Ausbildungslehrgang

 

Zielgruppe und Zulassungsbedingungen

Kandidat*innen, die  

a)      den für die jeweilige Wettbewerbsklasse von den geltenden Bestimmungen vorgeschriebenen Studientitel besitzen

b)      im Ausbildungszeitraum einen befristeten Arbeitsvertrag von Unterrichtsbeginn bis mindestens 30. April im Ausmaß von mindestens 6 von 18 Wochenstunden in der betreffenden Wettbewerbsklasse erhalten haben und die in diesem Zeitraum effektiv Unterricht leisten.

Es ist kein Auswahlverfahren vorgesehen.

Für die Wettbewerbsklassen A078 und A079 gelten zusätzlich die absolvierten 24 ECTS als Zugangsvoraussetzung.  

 

Intensität und Dauer

Der Ausbildungslehrgang umfasst eine Workload von circa 1200 Stunden und erstreckt sich über zwei Schuljahre.

 

Struktur

Die Ausbildung integriert im ersten Jahr die staatlich vorgesehenen 24 ECTS und findet vorwiegend freitags statt, wobei für schulpraktische Bereiche vormittags der theoretische Teil durch die Fakultät für Bildungswissenschaften in Brixen angeboten wird und nachmittags die Didaktisierung der wissenschaftlichen Themen durch Expert*innen aus der Bildungsdirektion erfolgt. Die Ausbildung findet in Brixen statt.

Im zweiten Jahr findet die Ausbildung an acht Samstagen statt.

 

Termine

Vorläufiger Terminplan für das Schuljahr 2020/2021

 

Dreijahreszyklus

Der Ausbildungslehrgang wird im Dreijahresrhythmus für alle Wettbewerbsklassen mit freien und verfügbaren Stellen in folgendem Zyklus wiederholt:

1: Literarische Fächer, Fremdsprachen, Geschichte, Geografie und Philosophie (Beginn 2020/2021)

2: MINT und Italienisch als Zweitsprache (Beginn 2021/2022) – [In Zyklus 1 phasenverschoben, weil 24 ECTS als Zugangsvoraussetzungen gelten. Ab 2. Zyklus (= 23/24) zeitgleich mit Gruppe 1]

3: andere (Beginn 2022/2023)

 

Die genaue Übersicht über die Wettbewerbsklassen sowie Informationen zu Anmeldeterminen und Gesuchsvorlagen werden zu einem späteren Zeitpunkt mitgeteilt.

Stand: 15.01.2020 

  

Kontakt

Anna Pfitscher, Deutsche Bildungsdirektion

Projektleiterin Lehrbefähigung Sekundarstufe

Stadelgasse 8/B Brixen

Tel. 0472 205994

Anna.Pfitscher@provinz.bz.it