Landesranglisten

Das Landesgesetz vom 26. Jänner 2015, Nr. 1 sieht die Errichtung der Landesranglisten vor. Die Landesranglisten werden für jeden Stellenplan der Grundschule (Klassen-, Zweitsprach- und Religionslehrerinnen und -lehrer) und jede Wettbewerbsklasse der Mittel- und Oberschule gemäß Anlage 2 des Beschlusses der Landesregierung vom 8. November 2016, Nr. 1198, erstellt. Voraussetzung für die Eintragung in die Landesranglisten ist der Besitz der Eignung oder der Lehrbefähigung. Um Neueintragung bzw. Neuberechnung der Punkte in der Landesrangliste kann aufgrund der geltenden Bestimmungen jedes Jahr angesucht werden.
Diese Rangliste wird für die Vergabe von Stellen zum Abschluss eines unbefristeten Arbeitsvertrages (Aufnahme in die Stammrolle) oder eines befristeten Arbeitsvertrages (Supplenzstellen) verwendet.