News

6. Juli: Bildungslandesräte ziehen Bilanz über besonderes Schuljahr

Gemeinsam mit den Landesbeiräten der Schülerinnen und Schüler sowie der Eltern ziehen die Landesräte Achammer, Vettorato und Alfreider Bilanz über ein coronageprägtes Schuljahr und blicken auf den Neustart im Herbst.

Mit dem Abschluss der Maturaprüfungen an den deutschen, italienischen und ladinischen Oberschulen ist Ende vergangener Woche das Schuljahr 2019/2020 zu Ende gegangen. Rückblick auf dieses außerordentliche Bildungsjahr 2019/2020 im Zeichen der Corona-Notfallmaßnahmen und des Fernunterrichts halten die drei Landesräte Philipp Achammer, Giuliano Vettorato und Daniel Alfreider 

am Montag, 6. Juli 2020
um 10.00 Uhr

im Innenhof des Landhauses 1
Bozen, Silvius-Magnago-Platz 1.

Die Landesräte AchammerVettorato und Alfreider stellen im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz nicht nur die Ergebnisse der staatlichen Abschlussprüfungen an den Mittel- und Oberschulen vor, sondern werden gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Landesbeiräte der Schülerinnen und Schüler sowie der Eltern ein außerordentliches Schuljahr Revue passieren lassen.

Dabei wird aus verschiedenen Perspektiven über den Schulalltag im Corona-Modus und über die Erfahrungen mit dem Fernunterricht in den verschiedenen Bildungsstufen der staatlichen sowie der berufsbildenden Schulen berichtet. 

An der Pressekonferenz werden auch Bildungsdirektor Gustav Tschenett, Landesschuldirektorin Sigrun Falkensteiner sowie der italienische Bildungsdirektor Vincenzo Gullotta und die ladinische Bildungsdirektorin Edith Ploner teilnehmen.

TS