News

Roter Faden für den Deutschunterricht wird am 8. Oktober vorgestellt

Einen Roten Faden für den Deutschunterricht von Klasse 2 bis 10 hat die Pädagogische Abteilung der Deutschen Bildungsdirektion erarbeitet. Vorgestellt wird er am Mittwoch, 8. Oktober, in Bozen.

Einen »Roten Faden im Deutschunterricht von Klasse 2 bis 10« hat das Referat Fachdidaktik der Pädagogischen Abteilung in der Deutschen Bildungsdirektion ausgearbeitet. Dieser zeigt auf, wie Sprachförderung auch in heterogenen Kontexten gelingen kann und macht deutlich, welche Rechtschreib- und Grammatikinhalte zu welchem Zeitpunkt im Laufe der neun Schuljahre sinnvollerweise zum Thema gemacht werden können.

Der Leitfaden soll auch als Grundlage für den sprachbewussten Unterricht in den Sachfächern sowie beim Erlernen von Sprachen dienen und Lehrpersonen Orientierung bei der Unterrichtsplanung und der Prioritätensetzung geben.

Erarbeitet wurde er in Abstimmung mit der Landesschuldirektion unter der wissenschaftlichen Begleitung der Deutschdidaktikerin Claudia Schmellentin und ihres Kollegen Thomas Lindauer von der Fachhochschule der Nordwestschweiz.

Vorgestellt wird der »Rote Faden für den Deutschunterricht«

am Donnerstag, den 8. Oktober 2020
um 9.30 Uhr
im Landhaus 1
in Bozen, Silvius-Magnago-Platz 1

durch den Landesrat für deutsche Bildung und Kultur, die Direktorin der Pädagogischen Abteilung, Gertrud Verdorfer, und die beiden Schweizer Fachleute, die live zugeschaltet sind.

TS