Initiative "Schule braucht Theater"

„Im Mittelpunkt der theaterpädagogischen Arbeit stehen der spielende Mensch, seine Gedanken und Sinne, seine Erfahrungen und Gefühle, seine Wünsche und Träume.“ - Felix Rellstab

Initiative "Schule braucht Theater"
Foto: Franziska Guggenbichler

Wie können Schulen auf dem Weg zu einer theaterbewegten Schule unterstützt werden? Und wie können theaterpädagogische Methoden stärkeren Einsatz im Unterricht finden?
Eine Arbeitsgruppe der Pädagogischen Abteilung befasst sich mit diesen Fragen - Arbeitsgruppe und ihre Zielsetzungen - und greift im Projekt „Schule braucht Theater“ in Zusammenarbeit mit dem STV und unterstützt durch die Abteilung Deutsche Kultur auf das Potenzial gut ausgebildeter Theaterpädagogen/innen zurück, die aus den Ausbildungslehrgängen der vergangenen 20 Jahre hervorgegangen sind.
Aus 12 Workshops können jährlich bis zu 40 Schulen ein für sie kostenloses Angebot wählen, das von einem Theaterpädagogen/einer Theaterpädagogin im Umfang von 12 Stunden im Unterricht vor Ort durchgeführt wird. Die Inhalte stärken personale und soziale Kompetenzen der Lernenden und reichen von Sprecherziehung und Schulung der Körpersprache bis hin zu Dramapädagogik und Vermittlung von Fachinhalten mittels theaterpädagogischer Methoden. Ziel ist es dabei, die Lehrpersonen für die Möglichkeiten zu sensibilisieren, die theaterpädagogisches Arbeiten im Unterricht eröffnet. Innerhalb eines Zeitraums von drei Jahren (2017-2010) kann jede interessierte Schuldirektion ein Angebot in Anspruch nehmen.

Artikel zum Thema:
Christanell, Beatrix: Die Schule braucht das Theater. Sichtbarkeit der theaterpädagogischen Arbeit.
In: Südtiroler Theaterzeitung. Mitteilungsblatt des Südtiroler Theaterverbandes (STV). Bozen, Ausgabe Nr. 1, Februar 2019, S. 6-7

Podcast zum Thema:
Im Gespräch mit Christine Helfer berichten Beatrix Christanell und Alexandra Hofer im Kulturabend des Radio Rai Südtirol über den neuen Aufbruch der Theaterpädagogik an Südtirols Schulen.
Podcast vom 21.05.2019, 33.06 min. bis 49.08 min., Radio Rai Südtirol - http://www.raibz.rai.it/feed.php?id=77