Baustein Portfolio

Baustein Portfolio

Das Portfolio der beruflichen Entwicklung wird in der Berufseingangsphase begonnen, findet aber im weiteren Verlauf der beruflichen Laufbahn auch im Berufsbildungs- und Probejahr sowie bei der laufenden Dokumentation und Reflexion der beruflichen Weiterentwicklung (Fortbildung, Spezialisierungen, Lehrgänge, Rückmeldungen usw.) Verwendung.

Es gliedert sich in zwei Teile, den Qualifizierungsteil (Dokumentation) / Portfolio di qualificazione professionale und den Entwicklungsteil (Lerninstrument). Der Qualifizierungsteil ist öffentlich und kann von Schulführungskräften und Tutoren eingesehen werden. Der Entwicklungsteil ist der Lehrperson vorbehalten und enthält ihre persönliche Sammlung von Belegen, Reflexionen und anderen Elementen, die sie für das berufliche Lernen als bedeutsam erachtet. Daraus ergeben sich die Themen für die Praxisreflexion in der Gruppe, aber auch die Schwerpunkte für die Entwicklungsgespräche mit den Schulführungskräften.

Solange noch kein e-portfolio zur Verfügung steht, ist es Ihnen freigestellt, ob Sie das Portfolio digital oder in Papierform führen wollen.
Denken Sie daran, dass Schulführungskräfte und Tutorinnen und Tutoren in den Qualifizierungsteil Einsicht nehmen.

Für die Arbeit mit dem Portfolio der beruflichen Entwicklung wird ein Arbeitsaufwand von insgesamt 25 Stunden anerkannt.