Newsletter-Archiv

Schulführungskräfte aus Württemberg und Bayern in Südtirol

24 Schulleitende Evangelischer Schulen und Internate erhalten Einblick in Südtirols Schule

Mehrere Schulführungskräfte aus Württemberg und Bayern nehmen in Deutschland an der Fortbildungsreihe „Leiten braucht Vision“ teil. Die einzelnen Bausteine dieser Reihe greifen praxis- und themenorientierte Fragen des Führungsverständnisses und Führungsverhaltens auf.

Im Rahmen des fünften Bausteins reisten 24 Schulführungskräfte am 09. April 08 nach Bozen, um wesentliche Bereiche der Südtiroler Schulrealität und Unterrichtskultur kennen zu lernen.

Zu Beginn der zweitägigen Exkursion waren sie am Pädagogischen Institut zu Gast, wo ihnen Dr. Rudolf Meraner einen Einblick in die Geschichte der Südtiroler Schule und einen Überblick über das Bildungssystem in Südtirol gab. Dadurch war der Boden für die anschließenden Vorträge zu den Themen „Integration in unseren Schulen“ von Dr. Hannelore Winkler und „Unterstützungskonzepte des Pädagogischen Instituts zur Schul- und Unterrichtsentwicklung“ von Dr. Vera Zwerger und Dr. Ulrike Hofer bereitet.

Am Vormittag des 10. April 08 besuchten die Schulführungskräfte das Realgymnasium Bozen, die Gewerbeoberschule „Max Valier“, SSP Tschögglberg und SSP Karneid. Dabei kamen sie mit Schülerinnen und Schülern, Lehrpersonen und anderen Verantwortungsträgern in anregende Gespräche.

Am Nachmittag stellte Dr. Veronika Rieder das Berufsleitbild der Schulführungskräfte in der autonomen Schule in Südtirol vor.

Die Schulleitenden aus Deutschland zeigten sich sehr interessiert an unseren Schulmodellen, in Fragen und Statements kamen immer wieder Wertschätzung und Anerkennung zum Ausdruck.

UH