Newsletter-Archiv

Mobiles Forscherlabor

Naturwissenschaftliche Bildung in der Grundschule

Europaweit wird der naturwissenschaftlichen Bildung in Kindergarten und Schule immer größere Bedeutung beigemessen. Naturwissenschaftliche Bildung beinhaltet das Kennenlernen naturwissenschaftlicher Arbeitsweisen, Verfahren, Methoden und das Üben naturwissenschaftlicher Denkweisen.

An den Grundschulen Südtirols mangelt es jedoch teilweise an einer entsprechenden Ausstattung für das experimentelle naturwissenschaftliche Arbeiten. Deshalb bietet das Pädagogische Institut in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Schulamt in den kommenden Schuljahren (ab 2008/2009) das Projekt „Mobiles Forscherlabor“ an, so dass an interessierten Grundschulstellen eine Ausstattung für das Experimentieren mit Schülern und Schülerinnen geschaffen werden kann. Begleitend zum Projekt wird die Fortbildungsreihe „Naturwissenschaftliches Arbeiten an der Grundschule“ angeboten, bei welcher sich die Lehrerinnen und Lehrer konkret mit Möglichkeiten und Methoden der naturwissenschaftlichen Bildung und Förderung in der Grundschule auseinandersetzen und ihre Erfahrungen austauschen können.

Das Angebot richtet sich als Pilotprojekt an 14 Grundschulstellen in Südtirol ab dem Schuljahr 2008-2009.

Interessierte Grundschulen und Grundschulstellen können sich bis spätestens 16. Mai 2008 anmelden. Alle notwendigen Unterlagen und weitere Informationen bezüglich des Projektes finden Sie in der Mitteilung des Schulamtsleiters vom 11.04.2008 bzw. im Sekretariat Ihrer Schule.

Für alle weiteren Fragen wenden Sie sich bitte im Pädagogischen Institut an die Projektleiterin Dr. Monica Zanella (Monica.Zanella@schule.suedtirol.it, Telefon: 0471 417239).

MZ