Newsletter-Archiv

PISA 2009

Programme for International Student Assessment

Die PISA-Studie wird in regelmäßigen Abständen (alle drei Jahre) durchgeführt. In Italien und somit auch in Südtirol findet die Untersuchung zwischen Mitte März und Mitte April statt. 2009 wird wieder die Lesekompetenz den Schwerpunkt der Erhebung bilden, was bedeutet, dass etwas mehr als die Hälfte aller Testaufgaben aus diesem Bereich stammen. Daneben werden aber auch die Bereiche Lesen und Mathematik einbezogen.

Neu an PISA 2009 ist die internationale Option „Electronic Reading Assessment“ (ERA), die von der OECD entwickelt wurde, um die Kompetenzen der Jugendlichen in Bezug auf das Lesen elektronischer Texte zu erfassen. Elektronische Medien, vor allem das Internet, nehmen einen immer größeren Stellenwert in der Kommunikation und Information ein. ERA misst, inwieweit Jugendliche in der Lage sind, Informationen aus elektronischen Texten/Webseiten zu entnehmen sowie diese kritisch zu hinterfragen und beleuchtet die Navigations-Fähigkeiten der Schüler/innen.

Zielgruppe der PISA-Studie 2009 sind die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 1993. In Südtirol werden alle Schulen (allgemeinbildende Schulen, Fachoberschulen, Lehranstalten, Berufs- und Mittelschulen) aller drei Sprachgruppen in die Stichprobe einbezogen. Neben den Leistungsdaten werden zusätzlich noch Kontextinformationen mittels Fragebögen erhoben.

Weitere Informationen zu PISA finden Sie unter:

www.bifie.at/pisa

 

RO