Newsletter-Archiv

Dokumentation Aktionstage 2013

Medien. Macht. Meinung

Jahresheft

Braucht die Demokratie, damit sie funktionieren kann, die Politische Bildung? Die Erfinder der Aktionstage Politische Bildung, die alljährlich vom 23. April bis zum 9. Mai stattfinden, bejahen diese Frage. 2013 standen die Aktionstage unter dem Jahresthema „Medien.Macht.Meinung". Nun sind die Jahreshefte erschienen, eine Dokumentation in Heft-Format, welche die bedeutendsten Initiativen noch einmal in Erinnerung ruft.

Die Ehrung Franz Thalers zur politischen Persönlichkeit des Jahres, das Projekt „Stolpersteine" in Meran, das an die Deportation der Juden aus der Passerstadt erinnert, der Workshop an der Mittelschule der Ursulinen in Bruneck zum Thema „Kinderrechte" sind nur drei von vielen Aktionen, die hier dokumentiert sind.

Der Bereich Innovation und Beratung hat die Aktionstage mitorganisiert und mehrere Initiativen begleitet:

  • In einem Workshop für Schülerinnen und Schüler befasste sich der Politikwissenschaftler Kurt Gritsch an den Sozialwissenschaftlichen Gymnasien in Meran und Bozen mit dem Aspekt der Beeinflussung von Medien durch PR-Agenturen.
  • Auf drei Klassenpartnerschaft-Treffen tauschten eine deutsche, eine ladinische und eine italienische Oberschulklasse Kenntnisse über die Geschichte und die Medien aus und übten sich zudem in interkultureller Kommunikation.
  • Materialien zur Wanderausstellung über Flüchtlinge in Südtirol, „Sehen und gesehen werden", wurden zusammen mit den Sprachenzentren erstellt und den Schulen zur Verfügung gestellt.
  • Ein Spielfilm zum Hintergrund politischer Machtkämpfe, „Tage des Verrats", wurde in Zusammenarbeit mit dem Filmclub im Capitol-Kino in Bozen im Rahmen des Programms „Kino und Schule" gezeigt.

Die Jahreshefte 2013 werden mit dem Dezember/Jänner-Info an alle Schulen in Südtirol versandt.

WP

Bildergalerie