Newsletter-Archiv

Sprachunterricht im Wandel

Eine Bestandsaufnahme an deutschsprachigen Schulen in Südtirol

Sprachunterricht im Wandel

Der Bereich Innovation und Beratung im Deutschen Bildungsressort hat vor kurzem in der Reihe „Erziehung und Unterricht" eine neue Publikation mit dem Titel „Sprachunterricht im Wandel, eine Bestandsaufnahme an deutschsprachigen Schulen in Südtirol" herausgegeben, die ein buntes Bild des Sprachunterrichts an Südtiroler Schulen mit deutscher Unterrichtssprache zeichnet.

Marion Karadar und Giovanni Frigo haben in minutiöser Kleinarbeit zusammengetragen, was an vielen Schulen des Landes in diesem Bereich geschieht. Entstanden ist dabei eine umfangreiche Bestandsaufnahme, die - ohne Anspruch auf Vollständigkeit und in alphabetischer, nicht wertender Reihenfolge - auflistet, welche Maßnahmen zur Förderung des Sprachenlernens in Südtirols Schulen zum Einsatz kommen.

Die Liste ist lang, umfasst punktuell angebotene Projekte genauso wie institutionalisierte und im Schulprogramm verankerte Initiativen und reicht von A wie Aufgabenhilfe, Aufholkurse und Auslandsjahr bis W wie Werkstattunterricht.

Abgerundet wird dieses Bild durch sieben Praxisbeispiele aus verschiedenen Grund-, Mittel- und Oberschulen, die anschaulich zeigen, welche Wege die einzelnen Schulen eingeschlagen haben, um  Sprachenlernen bestmöglich zu fördern und dem mehrsprachigen Südtiroler Kontext besser gerecht zu werden.

Allen Schuldirektionen werden einige Exemplare der Publikation Mitte Februar übermittelt.

BC

Bildergalerie