Newsletter-Archiv

Projekt „Audioguide für das Museion“ gestartet

Eine literarische Begegnung mit Kunst

Schreibwerkstatt im Museion

Der Bereich Innovation und Beratung hat im Rahmen seiner Schwerpunktsetzung "Mündlichkeit" in Zusammenarbeit mit dem Museion ein Projekt entwickelt, das Mittelschülerinnen und Mittelschülern die Möglichkeit bietet, über eine eingehende Auseinandersetzung mit Kunst, Texte zu produzieren und diese für das Medium "Audioguide" aufzubereiten.

Idee und Konzept stammen von Beatrix Christanell, Mitarbeiterin im Bereich Innovation und Beratung, zuständig für den Bereich Fachdidaktik Deutsch Mittelschule.

Am 5. Februar 2014 haben sich zum ersten Mal 14 Schülerinnen und Schüler aus zweiten und dritten Klassen der Mittelschulen „Josef von Aufschnaiter" und „Albin Egger-Lienz" (Schulsprengel Bozen/Stadtzentrum) im Museion in Bozen für eine erste Annäherung an den Ausstellungsort und die darin präsentierte Kunst getroffen.

Drei Halbtage sollten noch folgen, an denen die Jugendlichen die Zeit hatten, sich in Ruhe mit der besonderen Architektur des Hauses und den Ausstellungsobjekten der Sammlung Goetz auseinanderzusetzen und ihre Eindrücke literarisch zu verarbeiten.

Unterstützt wurden sie in dieser Arbeit von der Kunstvermittlerin, Brita Köhler, die die Schülerinnen und Schüler äußerst behutsam mit den Kunstwerken und dem Konzept einer Kunstsammlung vertraut machte, und von der Schriftstellerin Birgit Unterholzner, die den Bogen von den Kunstwerken zu „maßgeschneiderten", die Gedankenwelt der jungen Menschen anregenden Schreibanregungen spannte. Entstanden sind dabei Texte von literarischem Wert, die Birgit Unterholzner mit sicherem Gespür für die Textqualität und durch genau formulierte Rückmeldungen optimierte.

Bei der ersten Begegnung mit dem Museion zeigten die Schülerinnen und Schüler noch eine abwartende Haltung. Mittlerweile haben sie das Haus für sich „erobert", arbeiteten konzentriert und ließen sich mit Interesse auf die Schreib- und Sprechimpulse ein, die immer wieder spannenden Austausch in der Gruppe ermöglichten.

Nun folgt die nächste Arbeitsphase, in der Texte ausgewählt, das Vorlesen geübt und der Audioguide besprochen wird. In diesem Teil der Arbeit wird uns Alexander Werth vom Amt für Audiovisuelle Medien unterstützen. Mit dem Ergebnis der Arbeit ist für Ende März zu rechnen.

BC

Bildergalerie