Newsletter-Archiv

Kompetenzerwerb im Jugendalter? Persönlichkeitswirksame Medienbildung beginnt im Kindergarten.

Vortrag im Rahmen des Europaseminars am 10. November 2015

Lisa und der Krachdrache

Vom 8. bis zum 11. November haben Schulleiterinnen und Schulleiter aus Österreich, Deutschland, Italien und der Schweiz im Rahmen der internationalen Schulleitertagung „Generation Y-Z: digital, lernbereit, freizeitorientiert?" in Meran darüber reflektiert, wie Schule auf die veränderten Bedürfnisse der „digital natives" reagieren kann. Träger der Veranstaltung ist der Bereich Berufsbildung.

Beatrix Aigner, pensionierte Direktorin des Kindergartensprengels Neumarkt, und Sabine Giuntini, pädagogische Mitarbeiterin im genannten Sprengel, referierten auf Einladung gemeinsam mit Martina Monsorno, Mitarbeiterin am Bereich Innovation und Beratung, zum Thema der persönlichkeitswirksamen Medienbildung im Kindergarten.

Im Kindergarten wird der zentrale Baustein für lebenslanges Lernen gelegt. Von Anfang an ist eine zukunftsfähige Lernkultur auf die reale Lebenswelt von Kindern bezogen. Der Erwerb von Medienkompetenz als einer der wichtigen Aspekte für die Bewältigung der gesellschaftlichen Herausforderungen, ist deshalb auch im Kindergarten Thema.

Die Einladung an die drei Referentinnen aus dem Bildungssystem Kindergarten macht deutlich, dass der Veranstalter des Europaseminars Josef Haspinger die Bildungsbiografie des Kindes ins Zentrum stellt und den Kindergarten in seiner fundamentalen Rolle als Wegbereiter der Bildungschancen anerkennt.

Lesen Sie hier weiter.

MM

Bildergalerie