News

“Flugmodus aktivieren!”

Forschertag an Grundschulen in Bozen und im Pustertal

„Flugmodus aktivieren“

Beim Forschertag an der Grundschule Gries drehte sich alles um den Stromkreislauf. Wie funktioniert ein Stromkreislauf? Welches Material leitet den Strom, welches leitet nicht und wie kann ich einen Schalter bauen? Die Fünftklässler schlüpften dabei in die Rolle des Lehrers, der Lehrerin, „ihre Schüler“ waren die Erstklässler, die sie zu sich in die Klasse geladen hatten. Die Großen arbeiteten mit den Kleinen an Stationen, regten sie an, mit Kabel, Batterien, Motor, Propeller usw. zu experimentieren. Mit großem Interesse und Neugierde waren die kleinen Forscherinnen und Forscher bei der Sache, fachkundig betreut von den großen Experten und Expertinnen. Nach zwei Schulstunden kehrten die Erstklässler mit neuen Erkenntnissen zum Stromkreislauf zufrieden in ihre Klasse zurück, während die Großen sich erst mal ausruhen mussten. Es ist doch ganz schön anstrengend, eine Lehrperson zu sein!

Schwimmen und Sinken war das Thema, mit dem sich die Viertklässler beschäftigt haben. Und während in der Grundschule in Vierschach zu den Farben in der Chemie geforscht wurde, drehte sich in Rein in Taufers alles um „Tag und Nacht“.

Der Forschertag wurde von Lehrerinnen der Kerngruppe Naturwissenschaften/Grundschule ins Leben gerufen, um das praktische, naturwissenschaftliche Arbeiten in den Fokus zu rücken und ihm einen besonderen Stellenwert zu geben. Denn vor allem durch das Tun wird das Interesse an den Naturwissenschaften geweckt und das Potential der Kinder entfaltet.

Auch im nächsten Schuljahr wird der Forschertag wieder stattfinden. Vielleicht findet diese tolle Idee auch Anklang in anderen Grundschulen, sodass es bald an vielen Schulen im Lande heißt: heute ist Forschertag!

Eindrücke aus der Grundschule Vierschach: https://www.ssp-innichen.it/gs-vierschach/tag-des-forschens/

 

SH

Bildergalerie