News

Gabriel-Grüner-Schülerpreis für Reportagen 2020

Der heurige Gabriel-Grüner-Schülerpreis geht an Ida Geyr und Sophie Trafoier vom Kunstgymnasium Meran; prämiert wurde ihre Reportage „Oma hat kein Heute mehr“, die in der „ff“ vom 14. Mai 2020 erschienen ist und die an Demenz erkrankte Großmutter Ida Geyrs liebevoll in Wort und Bild porträtiert.

Der Gabriel-Grüner-Schülerpreis ist – nun schon in seiner vierten landesweiten Auflage – das vielleicht ambitionierteste Begabungsförderungsprojekt der Pädagogischen Abteilung im Bereich „Schreiben/Oberstufe“. Es wird von der Pädagogischen Abteilung finanziert und ausgerichtet, und zwar mit folgenden Partnern: Agentur Zeitenspiegel, Stuttgart; Wochenmagazin ff, Bozen; Bildungsausschuss Mals. Knapp 40 Schüler*innen der vierten Klassen Oberschule erarbeiten ein Jahr lang, begleitet von erfahrenen Journalisten (von der Agentur Zeitenspiegel und von ff), in Zweierteams eine Reportage in Wort und Bild; eine internationale Jury ermittelt die Preisträger*innen, alles im Gedenken an den bekannten Südtiroler Journalisten Gabriel Grüner

Seit einigen Wochen erscheinen die entstandenen Reportagen Woche für Woche in der „ff“; auch heuer wieder haben die Schüler*innen für ihre Reportagen Themen gefunden und entwickelt, die ihr Südtiroler Umfeld zum Gegenstand haben, mit dem sie sich kritisch und konstruktiv und auch journalistisch verantwortungsbewusst auseinandersetzen. Dies zeigt sich auch und ganz besonders in der Siegerreportage.

Ida Geyr und Sophie Trafoier gewinnen – wie alle bisherigen Träger*innen des Gabriel-Grüner-Schülerpreises – ein Praktikum beim „stern“ in Hamburg und ein weiteres bei „ff“ in Bozen. Die Preisverleihung kann leider corona-bedingt erst im Oktober stattfinden.

Im Anhang finden Sie die Siegerreportage.

EC