Einsprachige Prüfung Niveau A2

Die einsprachige A2-Prüfung ist jenen Kandidaten vorbehalten, die  um Anerkennung  eines Sprachzertifikates  ansuchen. Sie wird in der nicht zertifizierten Sprache abgehalten.

Die Zweisprachigkeitsprüfung A2 bescheinigt die Sprachkenntnisse laut Niveau A2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen. Der Zweisprachigkeitsnachweis A2 bezieht sich auf jene Funktionsebenen der öffentlichen Verwaltung, für die normalerweise ein Abschlusszeugnis der Grundschule erforderlich ist. Mindestalter: 14 Jahre zum Zeitpunkt der Anmeldung.
Die Zulassung zur Zweisprachigkeitsprüfung ist nicht strikt an einen Bildungsgrad gebunden. Wer eine andere Prüfung ablegen will als jene, die seinem Schulabschluss entspricht, kann dies ohne weiteres tun.

Bitte kommen Sie pünktlich zum angegebenen Prüfungsbeginn in die Dienststelle und bringen Sie einen gültigen Personalausweis und einen blauen oder schwarzen Kugelschreiber mit.

Hörverständnis: zwei Hörverständnistests, ca. 15-20 Minuten.

Leseverständnis: zwei Leseverständnistests sowie ein Lückentext, 45 Minuten.

schriftliche Prüfung: Verfassen von zwei Texten, 45 Minuten.

Nachdem Sie die schriftliche Prüfung beendet haben, finden Sie vor dem Klassenzimmer die Uhrzeit für Ihre mündliche Prüfung.

Die mündlichen Prüfungen beginnen am späten Vormittag und dauern bis 12.30. Nach der Mittagspause geht es um 13.30 weiter.

Es sind 10 Minuten Vorbereitungszeit und 10 Minuten Prüfungszeit vorgesehen.

Im Hörverständnistest hören Sie zwei Texte und geben Antworten zum Textverständnis.

Zum ersten Text erhalten Sie ein Aufgabenblatt mit 6 Multiple Choice Aufgaben mit je 3 Antwortmöglichkeiten, wobei Sie jeweils nur eine Antwort ankreuzen.
Zum zweiten Text erhalten Sie ein Aufgabenblatt mit 6 Fragen, die Sie in Stichworten beantworten.

Der Hörverständnistest läuft wie folgt ab: Aufgabenblatt lesen, gesprochenen Text anhören, Antworten ankreuzen bzw. Antworten geben. Sie hören jeden Text zwei Mal.

Hier finden Sie ein Beispiel eines Hörverständnistests:

Beispiel

Aufgabe 1
1_Hören_A2_deutsch [Audio] - 1_Text_A2_deutsch - 1_Antwortbogen_A2_deutsch - 1_Lösungsschlüssel_A2_deutsch

Aufgabe 2
2_Hören_A2_deutsch [Audio] - 2_Text_A2_deutsch - 2 Antwortbogen_A2_deutsch - 2_Lösungsschlüssel_A2_deutsch



GUT ZU WISSEN

Auf den Antwortbögen des Hörverständnistests dürfen ausschließlich die ausgewählten Antworten gegeben werden. Jeder Antwortbogen muss vollkommen anonym bleiben. Daher ist es ist nicht erlaubt, Unterstreichungen vorzunehmen oder Zeichen jeglicher Art hinzuzufügen.

Während der Prüfungen ist der Gebrauch von ein- bzw. zweisprachigen Wörterbüchern nicht vorgesehen.

Der Leseverständnistest besteht aus drei Teilen.

Im ersten Teil werden das Global- und Detailverstehen geprüft, im zweiten Teil das selektive Verstehen.

Zum ersten Text werden 6 Multiple-Choice Aufgaben mit jeweils drei Antwortmöglichkeiten gestellt, wobei nur eine richtig ist.

Der zweite Teil besteht aus 6 kurzen Texten, denen ebenfalls 6 Titel zugeordnet werden müssen.

Der dritte Teil besteht aus einem Lückentext mit 6 Multiple-Choice Aufgaben mit jeweils drei Antwortmöglichkeiten, wobei nur eine richtig ist.

Hier finden Sie ein Beispiel eines Leseverständnistests:

Aufgabe 1
1_Text_A2_deutsch - 1_Antwortbogen_A2_deutsch - 1_Lösungsschlüssel_A2_deutsch

Aufgabe 2
2_Text_A2_deutsch - 2 Antwortbogen_A2_deutsch - 2_Lösungsschlüssel_A2_deutsch

Aufgabe 3
3_Text_A2_deutsch - 3 Antwortbogen_A2_deutsch - 3_Lösungsschlüssel_A2_deutsch

 

Gut zu wissen

Auf den Antwortbögen des Leseverständnistests dürfen ausschließlich die ausgewählten Antworten angekreuzt bzw. die Lösungsbuchstaben in die entsprechende Tabelle eingetragen werden. Jeder Antwortbogen muss vollkommen anonym bleiben. Daher ist es ist nicht erlaubt, Unterstreichungen vorzunehmen oder Zeichen jeglicher Art hinzuzufügen.

Während der Prüfungen ist der Gebrauch von ein- bzw. zweisprachigen Wörterbüchern nicht vorgesehen.

 

In der schriftlichen Prüfung verfassen Sie anhand von vorformulierten Inhaltspunkten und vorgegebener Wortanzahl zwei Texte in der Prüfungssprache.

  • eine Beschreibung (ca. 80 Wörter)
  • eine E-Mail (ca. 50 Wörter)

Die Aufgaben sind mit vollständigen Sätzen auf den ausgehändigten Aufgabenblättern auszuführen; am Ende der Textproduktionen geben Sie bitte die Anzahl der Wörter an.

Die Arbeiten werden nach folgenden Kriterien bewertet:
  • Erfüllung der Aufgabenstellung
  • Textaufbau und Kohärenz
  • Ausdruck (Wortschatzspektrum)
  • Grammatische Richtigkeit
  • Hier finden Sie ein Beispiel

    Aufgabe 1

    Aufgabe 2


    GUT ZU WISSEN

    Auf den Arbeitsblättern dürfen ausschließlich die Textproduktionen stehen. Jedes Arbeitsblatt muss vollkommen anonym bleiben. Daher ist es ist nicht erlaubt, den eigenen Namen oder Zeichen jeglicher Art anzubringen.


    Während der Prüfungen ist der Gebrauch von ein- bzw. zweisprachigen Wörterbüchern nicht vorgesehen.

Vor der mündlichen Prüfung erhalten Sie ein Aufgabenblatt mit zwei Themen für ein Kurzreferat und die Darlegung Ihrer persönlichen Meinung zu einem Thema. Nach einer Vorbereitungszeit von 10 Minuten beginnt die mündliche Prüfung, wobei die Sie Ihre Notizen für Ihre Ausführungen verwenden können. Am Ende Ihres Redebeitrages wird die Kommission noch einige Fragen zu Ihren Ausführungen stellen.

Die Prüfung beginnt mit einer kurzen persönlichen Vorstellung, welche auch in die Bewertung einfließt.

Folgende Fähigkeiten werden bewertet:

  • Erfüllung der Aufgabenstellung (Ausführlichkeit, Gesprächsfähigkeit)
  • Kohärenz und Flüssigkeit
  • Ausdruck (Wortschatzspektrum)
  • Grammatische Richtigkeit

Bei allen Prüfungen muss Standardsprache gesprochen werden.

Dauer der Prüfung: 10 Minuten

Hier finden Sie ein Muster des Aufgabenblattes für die mündliche A2-Prüfung.


GUT ZU WISSEN

Das mündliche Prüfungsgespräch wird zu Protokollzwecken aufgenommen. Dies im Sinne der geltenden Kriterien, genehmigt mit Beschluss der Landesregierung Nr. 1386 vom 20.12.2016.


Während der Prüfungen ist der Gebrauch von ein- bzw. zweisprachigen Wörterbüchern nicht vorgesehen.

Anweisungen zum Verhalten während der Prüfung.

Besuchen Sie unsere Seite zur Vorbereitung. Dort finden Sie hilfreiche Hinweise, Ratschläge und Links zur Vorbereitung.

Vor allem für die Vorbereitung auf die mündliche Prüfung können Sie sich an folgenden Themenbereichen aus dem Europäischen Referenzrahmen für das A2-Niveau orientieren:

  • Informationen zu Person und Familie
  • Arbeit bzw. Schule
  • Alltagsleben
  • Hobbys und Interessen
  • Informationen zu vertrauten Dingen
  • Herkunft und Ausbildung
  • Essen

 

Auch der Selbstbewertungsraster laut Gemeinsamem europäischen Referenzrahmen für sprachen ist hilfreich. Hier finden Sie eine Beschreibung aller erforderlichen Kompetenzen pro Niveau.