Anerkennung von Studientiteln

Seit 2010 ist laut D.P.R. Nr. 752 vom 26.07.1976 die Kombination aus zwei Studientiteln in den beiden Sprachen deutsch und italienisch eine Alternative zur Zweisprachigkeitsprüfung A. In diesem Fall erübrigen sich weitere Prüfungen.

Mögliche Kombinationen sind:

  • Matura in einer Sprache und universitärer Abschluss ersten Grades in der anderen Sprache
  • universitärer Abschluss ersten Grades in einer Sprache und Master zweiten Grades in der anderen Sprache.


Voraussetzung hierfür ist, dass das Studium bzw. die Prüfungen zu min. 80% in der angefragten Sprache absolviert worden sind. Dies geht aus dem Studienplan hervor, den Sie Ihrem Antrag beifügen und aus welchem die jeweilige Prüfungssprache sowie die erzielten ECTS Punkte hervorgehen.


GUT ZU WISSEN

Nicht anerkannt werden folgende Studien, da diese nicht vorwiegend in einer der beiden Sprachen (Deutsch oder Italienisch) abgehalten werden:

  • Das dreisprachige Studium an der Uni Bozen
  • Das zweisprachige Studium an der Landesfachhochschule „Claudiana“
  • Das zweisprachige integrierte Diplomstudium der Rechtswissenschaften an der Universität Innsbruck


Beispiele
Maturadiplom in italienischer Sprache + + Universitätsstudium in deutscher Sprache
  • Laureat nach alter und neuer Studienordnung
  • Fachlaureat nach alter und neuer Studienordnung
Maturadiplom in deutscher Sprache + + Universitätsstudium in italienischer Sprache
  • Laureat nach alter und neuer Studienordnung Fachlaureat nach alter und neuer Studienordnung
Laureat nach alter und neuer Studienordnung in italienischer Sprache + Universitätsstudium in deutscher Sprache
  • Forschungsdoktorat
  • Spezialisierungskurse
  • Universitäres Masterstudium zweiten Grades
Laureat nach alter und neuer Studienordnung in deutscher Sprache + Universitätsstudium in italienischer Sprache
  • Forschungsdoktorat
  • Spezialisierungskurse
  • Universitäres Masterstudium zweiten Grades
Fachlaureat nach alter und neuer Studienordnung in italienischer Sprache + Universitätsstudium in deutscher Sprache
  • Forschungsdoktorat
  • Spezialisierungskurse
  • Universitäres Masterstudium zweiten Grades
Fachlaureat nach alter und neuer Studienordnung in deutscher Sprache + Universitätsstudium in italienischer Sprache
  • Forschungsdoktorat
  • Spezialisierungskurse
  • Universitäres Masterstudium zweiten Grades

Wer?

Alle interessierten Personen (jeder Staatszugehörigkeit), die im Besitz der vorgesehenen Studientiteln sind, können jederzeit den Antrag um Anerkennung von Studientiteln zwecks Erlangung des Zweisprachigkeitsnachweises A einreichen.

Wie?

Der Antrag kann online über das Bürgerkonto oder mitttels unseren Formularen gestellt werden. Fügen Sie auch den Studienplan bei, aus welchem die jeweilige Prüfungssprache sowie die erzielten ECTS Punkte hervorgehen. Es ist jedoch auch notwendig, die Originale vorzulegen. Diese können Sie entweder bei Einreichung Ihres Gesuches oder spätesten zum Zeitpunkt der Abholung des Zweisprachigkeitsnachweises mitbringen.

Wo?

Die Gesuche müssen ausschließlich an die Dienststelle für die Zwei- und Dreisprachigkeitsprüfungen, Dr.-Julius-Perathoner-Straße 10, 39100 Bozen gerichtet werden. Das Gebäude befindet sich am Bahnhofspark zwischen Bus- und Zugbahnhof (Buslinien der SASA: 6, 7, 9, 11, 12, 16, 183)

Wann?

Sie können jederzeit den Antrag auf Anerkennung von Sprachzertifikaten stellen. Dieser wird in chronologischer Reihenfolge bearbeitet. Natürlich können Sie sich über den Stand der Bearbeitungszeiten Ihres Gesuches informieren, die von der Art der zu bewertenden Studientiteln abhängen. Kontaktieren Sie bitte die Bezugsperson, die auf der Empfangsbestätigung aufscheint und Sie bekommen entsprechende Auskünfte über den Stand Ihres Gesuches und den voraussichtlichen Verfahrensabschluss.

Abholen des Zweisprachigkeitsnachweises

Sie können den Zweisprachigkeitsnachweis sofort nach Erhalt unserer Mitteilung abholen.