Sprachaustausch

Es muss nicht immer ein Sprachkurs sein. Eine Sprache lernt man durch Sprechen.

Was ist ein Sprachaustausch?

Beherrscht man die wichtigsten Grundlagen einer Sprach, geht es darum, das Erlernte umzusetzen. Hierfür ist ein Sprachaustausch ideal. Das Prinzip ist einfach: Zwei Personen verschiedener Muttersprache helfen sich gegenseitig beim Üben der jeweiligen Fremdsprache. Und oft entstehen dabei auch nette Freundschaften.

„Spricht man mit jemandem in einer Sprache, die er versteht, erfasst er das Gesagte mit seinem Verstand.
Spricht man mit ihm in seiner Muttersprache, geht es ihm ins Herz.”

Nelson Mandela

Wie kann ein Sprachaustausch gestaltet werden?

  • Durch neue Technologien: Ein Sprachaustausch kann mithilfe von Skype, E-Mail, WhatsApp o.Ä geführt werden. Damit lassen sich nicht nur die mündlichen Sprachkenntnisse, sondern auch die schriftlichen verbessern.
  • Durch ein persönliches Treffen: Bei einem persönlichen Treffen kann vereinbart werden, dass jeder ausschließlich in der Fremdsprache spricht. Es kann auch zunächst eine Stunde auf Deutsch und anschließend eine Stunde auf Italienisch kommuniziert werden.
  • Fehlerkorrektur: Hier hat man Gelegenheit, endlich wiederkehrende Fehler zu erkennen und die Sprache zu bereinigen. Einigen Sie sich darauf, inwieweit und auf welche Weise Fehler ausgebessert werden.
  • Notizbuch: Das Mitführen eines Notizbuches ist hilfreich, um nützliche Wörter, Phrasen oder auch Regeln festhalten zu können.

Welche Vorteile bietet ein Sprachaustausch?

  • Verbesserung der Sprachkenntnisse
  • Stütze bei der Vorbereitung auf die Zweisprachigkeitsprüfung
  • Einsatz der Sprache in realen Situationen und Hilfe bei der Bewältigung von alltäglichen Aufgaben in der Fremdsprache
  • Abbau von Blockaden und Hemmungen durch den Sprachgebrauch
  • Besseres Kennenlernen der fremden Kultur
  • Knüpfen von Freundschaften

Wie finde ich eine Partnerin/einen Partner für einen Sprachaustausch?

  • Benutzen Sie die Anschlagtafel in unserer Dienststelle.
    An unserem Sitz in Bozen wurde eigens dafür eine Anschlagtafel aufgestellt, auf der Sie die Daten von Personen finden, die nach Sprachpartnerinnen/Sprachpartnern suchen. Sie können auch selbst ein entsprechendes Formular direkt vor Ort ausfüllen. Die Dienststelle ist geöffnet
    • Montag bis Mittwoch: 8.30 - 12.00 / 14.00 - 16.00 Uhr
    • Donnerstag: 8.30 - 13.00 / 14.00 - 17.30 Uhr
    • Freitag: 8.30 - 12.00 Uhr

Sie können dieses Formular herunterladen, ausfüllen und per E-Mail an zdp@provinz.bz.it schicken. Wir kümmern uns dann darum, dass es an die Anschlagtafel gehängt wird. Dieses Angebot, sowie auch der gesamte Sprachaustausch, ist kostenlos. Für Fragen steht Ihnen unser Team jederzeit gerne zur Verfügung.

  • Sprachpartnerbörse: Wir arbeiten gerade an einer Online-Plattform, die es Interessierten ermöglichen soll, miteinander in Kontakt zu treten.
  • Kaffee genießen, Freunde finden und Sprachkenntnisse verbessern: Das Alles bietet die Sprachentreffs in Südtirol.
  • Beim Tandem kommen zwei Personen verschiedener Muttersprache zusammen, die jeweils die andere Sprache lernen wollen und sich dabei gegenseitig unterstützen
  • Wer sich in deutscher Sprache unterhalten möchte, ist beim Projekt „Sprich mit! Freie Unterhaltung auf Deutsch“ genau richtig. Die Treffen finden vormittags in Bozen statt.
  • "Voluntariat per les llengües": Hier finden Sie jemanden, der Ihnen 10 Stunden Konversation auf Deutsch kostenlos anbietet.
  • Das Sprachangebot "Voluntariat per les llengües YOUNG" ist den Oberschülern vorbehalten. Ein Schüler einer deutschen Oberschule und ein Schüler einer italienischen Oberschule treffen sich, um sich in beiden Sprachen zu unterhalten, diese zu verbessern und Freundschaften zu knüpfen.