immagine nuvola
Gesundheitskarte - Bürgerkarte Südtirol

Gesundheitskarte - Bürgerkarte Südtirol

Aktivierung der Karte

Sie können die Online-Dienste der öffentlichen Verwaltung in Südtirol nur nutzen, wenn Sie Ihre Bürgerkarte bei der Gemeinde aktiviert und den PIN-Code erhalten haben.

Aktivieren durch persönliches Erscheinen in einer Gemeinde

Begeben Sie sich mit Ihrer Bürgerkarte und einem gültigen Ausweis zur persönlichen Identifizierung zum Schalter einer Gemeinde in Südtirol. Dort wird die Bürgerkarte mit Ihrem Ausweis in Verbindung gebracht, d.h aktiviert. Die PIN- und PUK-Codes werden Ihnen entweder als Email oder als Brief innerhalb von 14 Tagen zugesandt.

Aktivieren mit Vollmacht

  1. In nachstehenden Fällen kann die Aktivierung mittels Vollmacht durchgeführt werden:
    • Elterliche Vormundschaft
      • Die Eltern benötigen dafür:
      • die Bürgerkarte des Kindes
      • den Personalausweis des Kindes
  2. Tutoren oder Kuratoren
    • Die Tutoren oder Kuratoren benötigen dafür:
      • die Bürgerkarte der Antragstellerin oder des Antragstellers
      • den Nachweis der Vormundschaft
      • den Personalausweis des Tutors oder Kurators

Gesundheitliche Hindernisse

Sollten Sie aus gesundheitlichen Gründen (für den Zeitraum von mehr als 3 Monaten) nicht persönlich in der Gemeinde erscheinen, können Sie einen Bevollmächtigten mit der Aktivierung Ihrer Bürgerkarte beauftragen.
In diesem Fall gehen Sie wie folgt vor:

Sie, Inhaber der GK-BKS:

  1. füllen die Vollmacht aus und unterschreiben diese;
  2. füllen zweifach den Antrag für PIN/PUK und die Datenschutzerklärung aus, unterschreiben diese;
  3. legen Ihre Bürgerkarte bei;
  4. legen ein ärztliches Zeugnis oder eine Eigenerklärung bei
  5. legen eine Kopie Ihres gültigen Personalausweises bei;
  6. senden den Bevollmächtigten zur Aktivierung mit allen Formularen und Unterlagen in Ihre Wohnsitzgemeinde.

Der oder die Bevollmächtigte

Der oder die Bevollmächtigte begibt sich mit dem gültigen Personalausweis in die Gemeinde. Um am Schalter die Aktivierung durchführen zu können, müssen dem Sachbearbeiter folgende Unterlagen übergeben werden:

• die Vollmacht, unterschrieben vom Inhaber der Bürgerkarte;
• das Formular für den Antrag um die PIN/PUK und die Datenschutzerklärung in zweifacher Kopie – alles versehen mit der Unterschrift des Inhabers der Bürgerkarte;
• die Bürgerkarte selbst;
• eine Kopie des Personalausweises des Inhabers der Bürgerkarte;
• ein ärztliches Zeugnis oder ähnliche geeignete klinische Dokumentation oder eine Bestätigung aus der hervorgeht, dass der Inhaber der Bürgerkarte aus Gesundheitsgründen außerstande ist, sich persönlich vorzustellen.

Lesegerät

Bei der Aktivierung können Sie beim Gemeindeschalter auch ein Lesegerät verlangen, welches von der Autonomen Provinz Bozen kostenlos zu Verfügung gestellt wird – ein Gerät für jede Familie.

Das Lesegerät, zusammen mit Ihrer Bürgerkarte und dem PIN, ermöglichen Ihnen einen sicheren und vertraulichen Zugriff auf die Online-Dienste der öffentlichen Verwaltung.

Schließen Sie das digitale Lesegerät am Computer an und installieren Sie die Software zur Nutzung von Lesegerät und Karte.

 

Übergabe

Die Bürgerkarte wird Ihnen bequem per Post nach Hause zugestellt.

Aktivierung

Um auf die Onlinedienste der öffentlichen Verwaltung zugreifen zu können, müssen Sie zuerst Ihre Bürgerkarte aktivieren. Begeben Sie sich mit der Bürgerkarte und einem gültigen Personalausweis zu einem berechtigten Schalter in der Gemeinde. Dort erhalten Sie ein kostenloses digitales Lesegerät (eines pro Familie). Ihr persönlicher PIN-Code  wird Ihnen als Email oder als Postsendung zugestellt.

Anwendung

Schließen Sie das digitale Lesegerät am Computer an und installieren Sie die Software zur Nutzung von Lesegerät und Karte. Anschließend können Sie die Bürgerkarte mit Ihrem persönlichen PIN-Code für den Zugriff auf die Onlinedienste der öffentlichen Verwaltung verwenden.