Hauptinhalt

Veranstaltungen

« März 2012 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  
Suche

Vortrag: Konflikte erfolgreich bewältigen

Ort: Kurtinig - Haus Curtinie
Datum: 5.5.2015
Uhrzeit: 20:00

Egal ob am Arbeitsplatz, in der Familie oder mit Freunden: Konflikte gehören zum Leben. Und sie kosten viel Energie und Kraft. Hier lernst Du die wichtigsten Ursachen für Konflikte kennen und einige einfache Techniken, wie du Dich in Konfliktsituationen verhalten kannst, damit diese nicht eskalieren. Referentin: Sabine Fischer, Eintritt frei

Training für das Selbstbewusstsein, die Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mädchen und Frauen

Ort: Mittelschule Luigi Negrelli, Romstraße 128, Meran
Datum: 8.5.2015
Uhrzeit: 20:00

Kurs für verbale Selbstverteidigung für Frauen; organisiert von der Familienberatungsstelle Lilith in Zusammenarbeit mit dem Landesbeirat für Chancengleichheit für Frauen und dem Frauenbüro. Termine: 8., 15., 29. Mai und 5., 12. Juni 2015, von 20.00 Uhr - bis 22.00 Uhr, Gebühr 50,00.

Link: http://www.lilithmeran.com/index.html

Biodanza

Ort: Bildungshaus Lichtenburg Nals
Datum: 9.5.2015
Uhrzeit: 9:00

Tanzend mehr Wohlbefinden erreichen. Mit Biodanza "Tanz des Lebens" spürt man sich lebendig und gestärkt. Das Seminar wird in deutsch/italienisch angeboteb. PS: Musik braucht keine Sprache nur Freude und Begeisterung.

Vortrag: Frauenherzen schlagen anders!

Ort: Meran/Mais - KIMM
Datum: 12.5.2015
Uhrzeit: 19:30

Auch in der Medizin gibt es zwischen Frauen und Männern Unterschiede. So sind z.B. die Symptome bei Herzinfarkten bei Frauen und Männern nicht immer gleich. Auch die Behandlungsmethode muss entsprechend angepasst werden. Es wird der Frage nachgegangen, ob den geschlechterspezifischen Unterschieden in der Medizin Rechnung getragen wird. Referentin: Rosmarie Oberhammer, Eintritt frei

Vortrag: Erkranken Frauen anders als Männer?

Ort: Leifers - deutsche Bibliothek im Pfarrsaal
Datum: 12.5.2015
Uhrzeit: 20:00

Gibt es „typisch männlich, typisch weiblich“? Die Gendermedizin weißt nun auf, dass Frauen und Männer unterschiedlich krank werden und auch unterschiedlich leiden, und dass sie auch anders behandelt werden sollten. In diesem Vortrag wollen wir dieses Thema naturheilkundlich verstehen – und die männliche und weibliche Kostitution medizinisch menschenkundlich kennenlernen. Man kann das Weibliche und das Männliche auch in der Pflanzenwelt wahrnehmen und daraus ihre therapeutische Wirkung ableiten und neben den vielen Frauenpflanzen auch Männerpflanzen entdecken. Referentin: Maria Paregger, Eintritt frei

Vortrag: Frauenherzen schlagen anders!

Ort: Auer - Pfarrsaal
Datum: 13.5.2015
Uhrzeit: 20:00

Auch in der Medizin gibt es zwischen Frauen und Männern Unterschiede. So sind z.B. die Symptome bei Herzinfarkten bei Frauen und Männern nicht immer gleich. Auch die Behandlungsmethode muss entsprechend angepasst werden. Es wird der Frage nachgegangen, ob den geschlechterspezifischen Unterschieden in der Medizin Rechnung getragen wird. Referentin: Rosmarie Oberhammer, Eintritt frei

Training für das Selbstbewusstsein, die Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mädchen und Frauen

Ort: Mittelschule Luigi Negrelli, Romstraße 128, Meran
Datum: 15.5.2015
Uhrzeit: 20:00

Kurs für verbale Selbstverteidigung für Frauen; organisiert von der Familienberatungsstelle Lilith in Zusammenarbeit mit dem Landesbeirat für Chancengleichheit für Frauen und dem Frauenbüro. Termine: 8., 15., 29. Mai und 5., 12. Juni 2015, von 20.00 Uhr - bis 22.00 Uhr, Gebühr 50,00.

Link: http://www.lilithmeran.com/index.html

Vortrag: Bauernleben in Südtirol

Ort: Margreid - Annahaus
Datum: 15.5.2015
Uhrzeit: 20:00

Die gute alte Zeit, sagt man heute so oft, doch das Leben früher war auch hart. Als das Kind am Tag der Geburt noch zur Taufe getragen wurde – bei jedem Wetter -, als das Vieh und die Arbeit auf dem Feld vorgingen, die Kinder sich erst an dritter Stelle befanden, als „das Geschlagen-Werden so normal war, wie es heute normal ist, nicht geschlagen zu werden.“ Auch das Familienleben kommt zur Sprache, die Tradition. Die Bäuerinnen erzählen über die Macht der Kirche, das Aussegnen nach der Geburt der Kinder, das jährliche Kinder-Bekommen-Müssen, das Fatschen der Säuglinge, die Gewalt in der Familie, das Patriarchat der Väter und Ehegatten, das Kochen, Wäsche-Waschen im Bach, Rosenkranz-Beten, das Leben der Mägde, das Hinknien-Müssen vor Schwiegervätern, das Zittern vor der Schwiegermutter u.v. mehr. Referentin: Astrid Kofler, Eintritt frei

Heilkräuter für das Wohlbefinden - die Naturapotheke für Frauen

Ort: St. Lorenzen, Treffpunkt: Sonnenburg, großer Brunnen
Datum: 16.5.2015
Uhrzeit: 9:00

Heilkräuter für das Wohlbefinden - die Naturapotheke für Frauen Es gibt eine Reihe von Heilpflanzen und Heilkräuter, welche unser Wohlbefinden unterstützen, uns aber auch zum Zentrum unserer selbst finden lassen. In diesem Seminar lernen Sie typische "Frauenkräuter" kennen. Der Kräuterfachmann zeigt auf, wie wir Beschwerden mit einfachen Mitteln lindern und vorbeugen können. So können Tinkturen, Wurzelpulver, Tees und weitere Mittel an die einzelnen Bedürfnisse angepasst werden. Das Seminar bietet reichlich Möglichkeit für individuelle Fragen und Beratung.

Link: https://www.volkshochschule.it/suche/?tx_ikkufer_pi1%5Bsuche%5D=heilkr%C3%A4uter

Auszeit trotz Demenz

Datum: 16.5.2015
Uhrzeit: 9:00

Erholung für Menschen mit Demenz und deren Angehörige. Die ehemalige Leiterin des Alzheimer Therapiezentrum Bad Aibling begleitet und informiert Sie während des gesamten Aufenthaltes im Bildunghaus. Sa 16.05. - Mi 27.05.2015

« Vorherige Seite 1 2 Nächste Seite »