Hauptinhalt

Veranstaltungen

« März 2012 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  
Suche

Leben im Hier und Jetzt

Ort: Bildungshaus Lichtenburg Nals
Datum: 20.9.2017
Uhrzeit: 18:30

Mit der Methode des Psychodramas gemeinsam durch das Jahr Sie möchten auf lebendige Art und Weise sich selbst und anderen wieder ein Stück näher kommen? Dann laden wir Sie ein, durch aktives Handeln Ihre Seele zu berühren und Ihre Lebensfreude neu zu entdecken. Wir nutzen die Methode des Psychodramas, um in der szenischen Gruppenarbeit persönliche Themen neu zu erfahren. Ziele Sie lernen unter fachlicher Anleitung Neues zu wagen und Altes loszulassen, ob am Arbeitsplatz oder in der Familie, um selbstsicherer und selbstbestimmter aufzutreten, die eigenen Ressourcen zu erkennen und zu stärken. Nutzen Sie erlangen in der Gruppe neue Perspektiven und es öffnen sich neue Lösungswege für schmerzliche und missglückte Lebenssituationen.

Link: http://www.lichtenburg.it/leben-im-hier-und-jetzt-mit-der-methode-des-psychodramas-gemeinsam-durch-das-jahr-60018600.html

Frauenherzen schlagen anders - ein Streifzug durch die Gendermedizin

Ort: Paul-von-Sternbach-Straße 6, Bruneck
Datum: 21.9.2017
Uhrzeit: 18:00

Noch immer sind der Herzinfarkt männlich und die Osteoporose weiblich behaftet. Tatsächlich sterben aber weltweit mehr Frauen an Erkrankungen wie Herzinfarkt, Herzschwäche und Schlaganfällen und etwa ein Viertel der Männer erkranken an Osteoporose. Leiden tatsächlich mehr Frauen an einer Depression? Warum werden Depressionen bei Männern häufig verzögert oder gar nicht erkannt? Die Depression ist ein Beispiel dafür, wie sich eine Erkrankung bei Frauen und Männern unterschiedlich zeigt und damit mitunter verkannt wird. Die Wissenschaft hat erkannt, dass Medikamente an Frauen und Männern ausgetestet werden müssen, und dass auch Erkrankungen entsprechend geschlechterspezifischer Besonderheiten erforscht werden müssen. Gendermedizin ist eine relativ junge Disziplin, die sich mit den Besonderheiten zwischen Frauen und Männern in der Medizin auseinandersetzt und den Weg zu einer personalisierten Medizin ebnen möchte, von der Frauen und Männer in gleicher Weise profitieren.

Empfehlungsmarketing

Ort: Bildungshaus Lichtenburg Nals
Datum: 23.9.2017
Uhrzeit: 9:00

Empfehlungsmarketing ist die ertragsreichste Art Ihr Geschäft zu fördern, weil Sie dadurch wertvolle und zielgerichtete Beziehungen aufbauen, die Ihrem Unternehmen helfen, schneller, stärker und tiefer zu wachsen. Sie sind überzeugt von der Wichtigkeit guter Geschäftsbeziehungen, um einfacher und besser zu neuen Aufträgen zu gelangen? Sie haben einen grossen Kreis an Beziehungen und sind gut vernetzt? Nutzen sie das, bauen sie den Kreis an Beziehungen bewusst aus, und entwickeln Sie Ihre eigene Empfehlungs-vermarktungs-strategie! Der Erfolg wird sich einstellen!

Link: http://www.lichtenburg.it/empfehlungsmarketing-einfacher-zu-neugeschaeften-60018490.html

Inspirationen in Aquarell

Ort: Bildungshaus Lichtenburg Nals
Datum: 23.9.2017
Uhrzeit: 9:00

Landschaftsmalerei Bringen Sie Farbe in Ihr Leben und lassen Sie sich von der Natur inspirieren. Malen Sie verzauberte Landschaften, wunderbare Stillleben in den Farben des Herbstes. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. In dieser dreiteiligen Weiterbildungsreihe lernen Sie unterschiedliche Techniken und verschiedene Möglichkeiten der Pinselführung und erfahren so wie vielfältig Aquarellmalen sein kann. Sie werden begeistert sein!

Link: http://www.lichtenburg.it/inspiration-in-aquarell-landschaftsmalerei-60018414.html

Fotografie Workshop

Ort: Bildungshaus Lichtenburg Nals
Datum: 23.9.2017
Uhrzeit: 9:00

Der spezielle Blick durch die Linse Fotografieren ist Ihre Leidenschaft? Sie müssen beruflich viel fotografieren? Sie möchten gerne eintauchen in die Welt der Fotografie? Sie möchten die vielfältigen Funktionen Ihrer Digitalkamera kennenlernen und: Sie wollen den speziellen Blick durch die Linse schulen? Dann sind Sie in diesem Workshop für Fotografie genau richtig. Wir zeigen Ihnen mit einigen technischen Tipps und Tricks wie man großartige Bilder kreiert. Ziele Sie erlernen die Fotografie, die wichtigsten Funktionen Ihrer Digitalkamera richtig anzuwenden, erhalten Einblick in die Bildbearbeitung und Datenablage am Computer. Nutzen Ihr fotografisches Können wird eine neue Qualität erreichen. Sie schulen Ihren fotografischen Blick durch die Linse in der Wahrnehmung von unterschiedlichen Perspektiven und Farbkompositionen und sind aufmerksam für die Besonderheit im Kleinen und die Schönheit im Alltäglichen.

Link: http://www.lichtenburg.it/fotografie-workshop-der-spezielle-blick-durch-die-linse-60018548.html

Internationaler Tag der Senioren

Ort: Bildungshaus Lichtenburg Nals
Datum: 29.9.2017
Uhrzeit: 14:00

Anlässlich des internationalen Tages für Senioren lädt die Stiftung St. Elisabeth zum 1. Seniorensymposium in das Bildungshaus Lichtenburg ein. Verdiente Südtiroler Persönlichkeiten und Überraschungsgäste aus Gesellschaft, Religion, Politik, Wirtschaft, Kultur, Handel, Handwerk und Kunst. Ein Nachmittag mit vielen netten Gästen und Gesprächen. Moderation: Dr. Beatrix Unterhofer Schirmherrschaft: Altlandeshauptmann Dr. Luis Durnwalder Ehrengast: Dr. Wendelin Weingartner, Alt-Landeshauptmann von Tirol Musik: Chor der “Badante” Freiwillige Spende für das Projekt „Gemeinsam statt einsam“ Verein Licht für Senioren

Link: http://www.lichtenburg.it/internationaler-tag-der-senioren-alt-werden-wir-spaeter-alter-neu-leben-60018460.html

Mit Adoptivkindern über ihre besondere Situation reden

Ort: Bildungshaus Lichtenburg Nals
Datum: 30.9.2017
Uhrzeit: 9:00

Wann - Was - Wie Warum bin ich weggegeben worden? Warum habt ihr mich adoptiert? Diese Fragen stellen betroffene Kinder früher oder später den Adoptiveltern. So ergibt sich die Notwendigkeit Schmerzliches in Worte zu fassen. Ziel Sie lernen die richtigen Worte zu finden und Antworten zu geben, was in der Regel ein schwieriges und ängstigendes Unterfangen ist. Das Einbringen eigener Fragen ist erwünscht. Nutzen Sie bekommen Unterstützung und Anregungen, wann, was, wie gesagt werden kann, so dass nichts Wesentliches ausgespart wird und gleichzeitig nicht unnötig verletzt wird

Link: http://www.lichtenburg.it/mit-adoptivkindern-ueber-ihre-besondere-situation-reden-wann-was-wie-60018190.html

Brauche ich den Trauschein, um glücklich und z.B. im Fall eines Unfalls meines Partners abgesichert zu sein?

Ort: St.Ulrich, Saal Gisela Moroder
Datum: 2.10.2017
Uhrzeit: 20:00

Durch die eingetragenen Partnerschaften gibt es in zahlreichen Bereichen Neuerungen, die die Entscheidung zu heiraten oder nicht beeinflussen können. In diesem Vortrag wird erklärt, was eingetragene Partnerschaften sind und worin die Unterschiede zwischen Ehe, eingetragenen Partnerschaften und Partnerschaften ohne Trauschein liegen und welche Folgen diese für die Kinder und auf das Vermögen, Mietrecht, Erbe und Hinterbliebenenrente haben. Es wird über die Vor- und Nachteile informiert, damit die Risiken minimiert und Frauen ihre Entscheidungen bewusst treffen und sich für die Zukunft absichern können. Referentin: Ulrike Oberhammer, Präsidentin des Landesbeirates für Chancengleichheit für Frauen und Rechtsanwältin

Internet: sicheres Surfen im Netz

Ort: Pfarrsaal Steinegg
Datum: 2.10.2017
Uhrzeit: 20:00

In diesem Treffen gibt die Postpolizei Tipps für einen sicheren und verantwortungsbewussten Umgang mit dem Internet. Angesprochen werden Themen, die insbesondere Frauen und junge Mädchen betreffen, wie beispielsweise Schutz der eigenen Privatsphäre, Sexting, Online – Mobbing und Cyber-Stalking, sicheres Surfen und Schutz für Minderjährige, Facebook und soziale Netzwerke. Referent: Francesco Campisi, Post- und Kommunikationspolizei Bozen

Homöopathie und anthroposophische Medizin in der Kinderheilkunde

Ort: Ratssaal Terenten
Datum: 2.10.2017
Uhrzeit: 20:00

Homöopathie und anthroposophische Medizin stellen keine Alternative zur Schulmedizin dar, sie wollen kein Entweder - Oder - Verhalten hervorrufen, sondern sie sind eine Ergänzung zur Schulmedizin. In diesem Vortrag werden bewährte homöopathische und anthroposophische Heilmittel vorgestellt, eine Art Hausapotheke für die verschiedenen akuten Krankheiten unserer Kinder. Referentin: Maria Paregger, Ärztin und Homöopathin

« Vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 Nächste Seite »