Veranstaltungen

Juli 2018
MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstagSonntag
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Selbstvertrauen ist das erste Geheimnis des Erfolges!

Ort: Wiesen, Haus der Dorfgemeinschaft
Datum: 25.09.2018
Uhrzeit: 20:00

Dieses Zitat von Emerson liegt mir besonders am Herzen, denn es erhebt den Anspruch an eine wichtige Sache im Leben: Das, was Du von Dir glaubst, das ist wichtiger als alles andere. Wenn Du nicht von Dir überzeugt bist, dann wirst Du niemand anderen überzeugen. Lerne wie Du Dein Selbstvertrauen stärkst und dadurch an Selbstsicherheit gewinnst – in allen Situationen! Referentin: Dr.in Christine Vigl, Beraterin, Trainerin und Coach

Homöopathie und anthroposophische Medizin in der Frauenheilkunde

Ort: Kulturhaus Lajen
Datum: 27.09.2018
Uhrzeit: 20:00

Heilende Pflanzen sind unsere ältesten Begleiterinnen in gesunden und kranken Tagen. In der Tradition der heilkundigen Frauen, werden in diesem Vortrag frauenspezifische Heilpflanzen (Achillea, Alchemilla u.a. mehr) vorgestellt. Es wird aufgezeigt, in welchen Bereichen der Frauenheilkunde homöopathisch dynamisierte Heilmittel (wie Sepia, Lachesis u.a. mehr) nützlich sein können. Referentin: Maria Paregger, Ärztin und Homöopathin

Gestalte dein Leben – selbstbewusst und pro-aktiv

Ort: Pfarrsaal Wengen
Datum: 01.10.2018
Uhrzeit: 20:00

Viele Frauen haben den Tag über so viele Aufgaben und Pflichten zu erledigen, dass sie dabei kaum zum Nachdenken kommen. Dabei geht es ihnen oft wie dem Holzfäller, der mit einer stumpfen Säge unermüdlich Bäume schneidet. Sein Nachbar kommt vorbei und rät ihm „Schleife den Sägeblatt, du verschwendest ja deine Kraft!“ „Dafür habe ich keine Zeit“, ruft der Holzfäller zurück und schuftet weiter. Sind auch Sie von den Anforderungen Ihrer verschiedenen Rollen – Frau im Beruf, Mutter, Ehefrau, Hausfrau, Tochter…- so in Anspruch genommen, dass Sie gar keine Zeit finden, Ihre eigenen Ziele zu realisieren? Lernen Sie die wesentlichen Elemente einer erfolgreichen Zeitmanagements kennen und reflektieren Sie gemeinsam über folgende Themen: die wirklich wichtigen Dinge anpacken, klare Ziele und Prioritäten setzen, der Perfektionsfalle entgehen: nicht perfekt, sondern nur gut sein, Zeitdiebe erkennen. Referentin: Christine Vigl, Beraterin, Trainerin und Coach

Eigene Kräfte nutzen und als Stärke für andere einsetzten

Ort: Terenten, Ratssaal
Datum: 05.10.2018
Uhrzeit: 20:00

Auch wenn wir keine Pferde in die Luft heben können wie Pippi Langstrumpf, können wir von ihr etwas über innere Stärke lernen. Sie lässt sich nichts gefallen und setzt sich durch, aber nie auf Kosten anderer. Nein sagen fällt ihr nicht schwer: "Am besten, ihr geht jetzt nach Hause", denn wenn ihr nicht nach Hause geht, könnt ihr ja nicht wiederkommen. Und das wäre schade." Wir können uns von ihr abschauen, die eigenen Kräfte zu entdecken und zu nutzen, und diese Stärke für andere einsetzen. Referentin: Astrid Kuprian, Marketing – und Social Media Managerin, Beraterin

Sag mal, wie schaffst du das?

Ort: St. Ulrich, Pfarramt
Datum: 09.10.2018
Uhrzeit: 9:00

Mutter, Job, Ehefrau – und dabei am besten noch gut aussehen… Wie soll Frau das alles unter einen Hut bringen und dabei glücklich sein? Geht das überhaupt? Als Mutter von Zwillingen, deren Erziehung ich nicht anderen überlassen will, erfolgreich in meiner Selbständigkeit haben mich Bekannte (Männer und Frauen) immer wieder gefragt: „Sag mal, wie schaffst Du das?“ An diesem Abend erzähle ich von meinen Erfahrungen und Schwierigkeiten ebenso wie jene von vielen Frauen und zeige Grundlagen auf, die für ein gutes Gelingen dieser Herausforderung wichtig sind. Referentin: Sabine Fischer, Beraterin und Coach

Ich kehr nicht nur vor meiner eigenen Tür! Hinsehen, Einmischen, Zivilcourage zeigen

Ort: Frauen helfen Frauen Bozen, Dr.-Streiter-Gasse 1/B
Datum: 09.10.2018
Uhrzeit: 17:00

Ich kehre nicht nur vor meiner Tür! Hinsehen, Einmischen, Zivilcourage zeigen Was heißt Zivilcourage und wo, wann, und warum braucht es sie? Was hilft uns, couragiert und mutig einzugreifen, wenn Ungerechtigkeiten vor unseren Augen zum Himmel schreien oder aber auch nur still und leise nebenan ablaufen? Wie können wir als Mütter, als Lehrerinnen oder als Bürgerinnen Zivilcourage üben, ohne zu viele Risiken einzugehen? Referentin: Brigitte Foppa, Erwachsenenbildnerin und Politikerin

Rockzipfel, Herdfeuer und Friede, Freude, Eierkuchen… Von Frauenrollen gestern und wohin „rollen“ wir heute?

Ort: Deutschnofen, Pfarrheim
Datum: 10.10.2018
Uhrzeit: 20:00

Es ist nichts Neues, dass Frauen wie Männer in die jeweiligen Rollen schlüpfen, die die Gesellschaft für sie vorsieht. Dabei wurden gerade die Rollen für das weibliche Geschlecht sehr stark vorgegeben und die Rollen der Mutter, der Hausfrau und der Harmonieschaffenden an oberster Stelle der Liste für auszuführende Aufgaben gestellt. Schnee von gestern? In diesem Vortrag werden die Frauenrollen von gestern beleuchtet und mit denen von heute in Bezug gebracht. Die Frauenrollen in der westlichen Gesellschaft, aber auch die Frauenrollen bei uns in Südtirol. Was hat sich verändert, was verbessert, was sogar verschlechtert? Und wie gehen wir damit um? Referentin: Astrid Schönweger, Erwachsenenbildnerin, Autorin und Mitarbeiterin des Frauenmuseums Meran

Kräuter für ein Frauenleben

Ort: Prad, Bürgersaal
Datum: 11.10.2018
Uhrzeit: 19:30

Heilkräuter für Frauen – ob wild oder aus dem Kräutergarten, in der Küche oder Hausapotheke – erleben eine neue Renaissance. Immer mehr Frauen wünschen sich einen ganzheitlichen, gesunden Lebensstil und greifen dabei vermehrt auf das uralte Wissen um Frauenkräuter zurück. Frauenkräuter waren in beinahe allen Kulturen weiblichen Gottheiten geweiht. Bis heute erkennen wir viele von ihnen in den Namen der Heilpflanzen: Frau Holle im Holunder, Ceres im Weizen und Artemis im Beifuss. Im Vortrag begehen wir gemeinsam ein Kräuterjahr, wobei für jede Jahreszeit Kräuter gezeigt und erklärt werden, Rezepturen vorgeschlagen, Sagen und Mythen erzählt werden. Vortrag von Irene Hager, Kulturvermittlerin

Rockzipfel, Herdfeuer und Friede, Freude, Eierkuchen… Von Frauenrollen gestern und wohin „rollen“ wir heute?

Ort: Bibliothek Ritten, Klobenstein
Datum: 11.10.2018
Uhrzeit: 20:00

Es ist nichts Neues, dass Frauen wie Männer in die jeweiligen Rollen schlüpfen, die die Gesellschaft für sie vorsieht. Dabei wurden gerade die Rollen für das weibliche Geschlecht sehr stark vorgegeben und die Rollen der Mutter, der Hausfrau und der Harmonieschaffenden an oberster Stelle der Liste für auszuführende Aufgaben gestellt. Schnee von gestern? In diesem Vortrag werden die Frauenrollen von gestern beleuchtet und mit denen von heute in Bezug gebracht. Die Frauenrollen in der westlichen Gesellschaft, aber auch die Frauenrollen bei uns in Südtirol. Was hat sich verändert, was verbessert, was sogar verschlechtert? Und wie gehen wir damit um? Referentin: Astrid Schönweger, Erwachsenenbildnerin, Autorin und Mitarbeiterin des Frauenmuseums Meran

Das bisschen Haushalt macht sich doch allein... sagt mein Mann

Ort: Stern/La Villa, Mittelschule "Tita Alton"
Datum: 16.10.2018
Uhrzeit: 20:00

Der Haushalt ist eine Tätigkeit, die auch heute noch vorwiegend als Frauenangelegenheit abgetan wird. Sie ist zusammen mit der Erziehungsarbeit und der Pflege der älteren Familienmitglieder die unbezahlte Arbeit, die jedoch die Grundpfeiler der existenziellen und gesundheitlichen Versorgung der Gesellschaft darstellen. Historisch betrachtet fängt das Dilemma mit der Trennung der öffentlichen und privaten Sphäre im Industriellen Zeitalter an. Daraus ist eine unterbewertete, nicht bezahlte und nicht anerkannte Arbeit geworden, die heute als Teil des Problems der Mehrfachbelastung der Frau behandelt wird. In diesem Vortrag zeigt die Referentin auf, wie wenig die Haushaltsarbeit ein individuelles Problem der Frauen ist, sondern als grundlegende gesellschaftliche Herausforderung zu betrachten ist. Wie können Frauen aus der Ohnmacht aussteigen und welche Lösungsansätze gibt es? Referentin: Astrid Schönweger, Erwachsenenbildnerin, Autorin und Bloggerin