Go directly to content
Das ist Südtirol

Eine neue Epoche

1992

Alle Maßnahmen des Südtirol-Pakets sind umgesetzt, Italien und Österreich können festhalten, dass das Ziel eines effizienten Minderheitenschutzes erreicht ist und den seit 1959 dauernden Streit vor der UNO nun auch offiziell beilegen. Trotzdem bleibt die Südtirol-Autonomie international verankert.

1998

Nach dem Beitritt Österreichs zur Europäischen Union und dem Inkrafttreten des Schengener Abkommens wird der Grenzbalken am Brenner entfernt.

2012

Die Autonomie ist schrittweise ausgebaut und gefestigt worden. Dazu wird die grenzüberschreitende Zusammenarbeit ausgebaut, etwa in Form des Europäischen Verbunds territorialer Zusammenarbeit (EVTZ), der die Euregio Tirol-Südtirol-Trentino umfasst. Mit dem EVTZ erhält die Zusammenarbeit der drei Länder einen institutionellen Rahmen.