Zum Inhalt springen Zur Hauptnavigation springen Zur sekundären Navigation springen

ADR – Berufsbefähigungsnachweis – Ausstellung mittels Eignungsprüfung
Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Der Gefahrguttransport auf Straße ist durch das internationale ADR-Abkommen geregelt, ein Kurzwort, das für „European Agreement concerning the International Carriage of Dangerous Goods by Road“ steht.

Der Fahrer, welcher Gefahrgüter transportiert, muss zusätzlich zum normalen Führerschein die ADR-Berufsbefähigungsbescheinigung besitzen und zwar für folgende Fahrzeuge:

  • Tankwagen mit festem oder abmontierbarem Tank mit einem Fassungsvermögen über 1000 Liter;
  • Batteriefahrzeuge mit einem Gesamtfassungsvermögen über 1000 Liter;
  • Fahrzeuge, die Tankbehälter mit einem Fassungsvermögen über 3000 Liter befördern;
  • Fahrzeuge mit beliebigem zulässigem Gesamtgewicht, die Stoffe oder Gegenstände der Klasse 1 des A.D.R. befördern (Explosivstoffe);
  • Fahrzeuge mit beliebigem zulässigem Gesamtgewicht, die Stoffe der Klasse 7 des A.D.R. befördern (radioaktive Stoffe), ausgenommen einige Sonderfälle;
  • Oben nicht angeführte Fahrzeuge, die Güter in größeren Mengen als im Unterabschnitt 1.1.3.6 des ADR-Abkommens vorgesehen, transportieren.

Wo ?

Das Ansuchen kann beim Schalterdienst der Abteilung Mobilität, Rittnerstr. 12, 39100 Bozen, abgegeben,  oder bei einer ermächtigten Autoagentur oder Autofahrschule eingereicht werden.

Zugangsvoraussetzungen

Zur Erlangung der Bescheinigung müssen Weiterbildungskurse über die verschiedenen Argumente des Gefahrguttransports besucht und abschließend eine Prüfung abgelegt werden. Je nach Ausrichtung des Kurses und der abgelegten Prüfung werden folgende Bescheinigungen ausgestellt:

  • Grundbefähigung: berechtigt zum Transport von allen Gefahrgütern außer radioaktiven Gütern oder Explosivstoffen,
  • Spezialisierung für Tankwagen: berechtigt zum Transport von Gefahrgütern aller Klassen außer radioaktiven Gütern oder Explosivstoffen (die auf keinen Fall in Tankwagen transportiert werden dürfen),
  • Spezialisierung für Explosivstoffe: berechtigt zum Transport von Frachtstücken mit Gefahrgütern der Klasse 1 (Explosivstoffe),
  • Spezialisierung für radioaktive Stoffe: berechtigt zum Transport von Gefahrgütern der Klasse 7 (radioaktive Stoffe).

Termine

Die Bescheinigung hat ab Datum der Prüfung eine Gültigkeit von 5 Jahren und ist ein Jahr vor Ablauf derselben erneuerbar.

Notwendige Dokumente

  • Bescheinigung über die Kursteilnahme
  • Ablichtung des gültigen Führerscheines der Kategorie “B” oder einer höheren Kategorie, wenn es sich um den Grundkurs und die Spezialisierungen für Explosivstoffe und radioaktive Güter – Typ B handelt,
  • Ablichtung des gültigen Führerscheines der Kategorie “C” oder einer höheren Kategorie bei Spezialisierung für Tankwagen – Typ A,
  • Bürger von Staaten, die nicht der EU angehören, müssen die Aufenthaltsgenehmigung im Original oder, falls diese verfallen sein sollte, eine Ablichtung derselben samt der vom Postamt ausgestellten Einzahlungsbescheinigung für deren Erneuerung vorweisen,

Falls die Einreichung des Antrages oder das Abholen der ADR-Bescheinigung nicht durch den Antragsteller selbst erfolgt, muss die beauftragte Person über eine schriftliche Vollmacht samt Ablichtung eines Ausweises des Antragstellers verfügen und sich selbst mittels gültigem Personaldokument ausweisen.

Kosten

  • €uro 47,00 für einen Spezialisierungtyp; für jede weitere Spezialisierung €uro 15,00,

Der Betrag kann am Schalter in bar, mit Bankomat- oder Kreditkarte bezahlt werden.

Verweis auf Gesetzesbestimmungen; Verordnungen

  • Artikel 116 der Straßenverkehrsordnung,
  • internationale Vereinbarung von Genf vom 30 September 1957 (ADR),

Weitere Informationen

Die Berufsbefähigungskurse werden von Körperschaften oder Organisationen abgehalten, die zu diesem Zweck vom Transportministerium ermächtigt wurden,

Es gibt 4 Kurse für die Prüfungen zur Erlangung der Berufsbefähigungsnachweise:

  1. Grundkurs  (Typ B), obligatorisch für alle; ausreichend für den Transport von gefährlichen Gütern;
  2. Spezialisierungskurs für den Transport von Waren mit Tankwagen (Typ A);
  3. Spezialisierungskurs für den Transport von Explosivstoffen – Klasse 1;
  4. Spezialisierungskurs für den Transport von radioaktivem Material - Klasse 7

Inhaber von Sonderführerscheinen sind von der Erlangung der ADR-Bescheinigung ausgeschlossen,

Es können nicht mehr als zwei Prüfungen im Zeitraum von sechs Monaten nach Beendigung der Kurse abgelegt werden. Zwischen den Prüfungen muss ein Intervall von einem Monat sein,

Die Spezialisierungsprüfungen können erst nach erfolgreicher Erlangung der ADR-Grundkursbescheinigung, aber auch in der gleichen Prüfungssession abgelegt werden,

Zuständige Einrichtung

38. Mobilität
38. Mobilität

Zuständige Verwaltungseinheit

38.0.1. Schalterdienst Abteilung Mobilität

Adresse

Rittner Straße 12, 39100 Bozen

Telefon

0471 41 35 20
0471 41 35 21

Fax

0471 41 35 39

E-Mail

schalterdienst.mobilitaet@provinz.bz.it

Website

http://www.provinz.bz.it/mobilitaet

Parteienverkehr:

Schalterdienst der Abteilung Mobilität

Montag - Freitag: 8.30 - 12.00 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 16.00 Uhr

(Letzte Aktualisierung: 29.10.2014)