Beihilfen/Beiträge für Kurse im Bereich Sport und Freizeit

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Das Land Südtirol stellt Beihilfen für die Aus- und Fortbildung von Sportfachleuten und Funktionären zur Verfügung. Die Beihilfen werden nach Einholen des Gutachtens des Landessportbeirates mit Dekret des Ressortdirektors vergeben und den Begünstigten schriftlich mitgeteilt.

Die Auszahlung erfolgt mittels eines eigenen Antrages (detaillierte Informationen dazu finden sie unter dem Punkt "weitere Informationen"). Die Beihilfen müssen grundsätzlich nach Gewährung innerhalb dem 31. Dezember des darauffolgenden Jahres abgerechnet werden.

Ansuchen können:

  • Sportverbände, die dem italienischen olympischen Komitee CONI angeschlossen oder assoziiert sind
  • Amateursportvereine

Kriterien für die Beihilfebemessung:

Folgende Aspekte werden vorrangig in Betracht gezogen: die Teilnehmerzahl und Kursauslastung, die Qualifikation der Ausbildner, die Eignung der Programminhalte für die Qualifizierung oder Fortbildung als Trainer, die eingesetzten Lehrmittel, der Vorrang für Verbandsaktivitäten und der innovative Charakter.

Nicht zulässige Ausgaben und Ausschlusskriterien:

Folgende Ausgaben können weder bei der Gesuchseinreichung noch bei der Abrechnung berücksichtigt werden:

  • Alle Ausgabe, die nicht direkt mit dem zur Förderung zugleassenen Vorhaben zusammenhängen
  • Alle Ausgaben für die Teilnahme an Bildungsveranstaltungen
  • Ausgaben für Unterkunft und Verpflegung sowie Fahrtkosten und andere Ausgabenposten, deren Höhe nicht angemessen ist

Folgende Gesuche können nicht berücksichtigt werden:

  • Kurse, die bereits vor Einreichung des Gesuches durchgeführt wurden oder begonnen haben
  • Alle Aus- und Fortbildungsvorhaben müssen auch Nichtvereinsmitgliedern offen stehen
  • Kurse zur Erlangung einer Eignung zur Ausübung einer beruflichen Tätigkeit
  • Gesuchstellende, die nicht erklären, dass sie über angemessene Eigenmittel verfügen
  • Vorhaben, in Bezug auf welche die Eigenfinanzierungskapazität evident ist

Dem Gesuch sind folgende Unterlagen beizulegen bzw. auszufüllen:

  • Grundinformationen zum Antragsteller
  • detailliertes Programm
  • Kostenvoranschlag
  • Finanzierungsplan
  • verschiedene Erklärungen (Vorsteuereinbehaltserklärung, eventuelle andere Förderungsmittel)

Dem Ansuchen ist eine Stempelmarke von 16,00 € beizulegen.

  • Allgemeine Informationen für die Auszahlung der Beihilfe
  • Vordruck für die Auszahlung der Beihilfe
  • Ehrenamtliche Leistungen


Abrechnung und Auszahlung der gewährten Beihilfe:

Mit dem Mitteilungsschreiben über die gewährte Beihilfe werden die genauen Anleitungen für die Auszahlung dem Beihilfeempfänger zugesandt. Nach ordnungsgemäßer Durchführung des Vorhabens und gegen Vorlegung folgender Unterlagen wird die Beihilfe ausbezahlt:

  • Auszahlungsgesuch mit verschiedenen Erklärungen und Verpflichtungen gemäß Vorlage
  • Abschlussbericht zum Kurs
  • Endabrechnung des Kurses

Sämtliche Ausgabenbelege müssen auf den Namen des Gesuchstellers lauten und quittiert sein, mit Angabe des Datums. Das Zahlungsdatum muss vorhanden sein.

Auf mindestens 6 % der Beihilfegesuche werden Stichprobenkontrollen vorgenommen. In Anbetracht dieser Kontrollen müssen im Ausmaß der erklärten Beträge, die steuerrechtlich gültigen Belege vorhanden sein, wobei die ehrenamtlichen Leistungen im Ausmaß von max. 25 % berücksichtigt werden können.

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 02.12.2016)

Zuständige Einrichtung

Amt für Sport und Gesundheitsförderung
Landhaus 12, Kanonikus-Michael-Gamper-Straße 1, 39100 Bozen
Telefon: 0471 41 83 46 (Norbert Scrinzi)
0471 41 83 47 (Patrizia Nozzolini)
Fax: 0471 41 83 59
E-Mail: sport@provinz.bz.it
PEC: sport@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/gesundheit-leben/sport-freizeit

Parteienverkehr:

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 13.00 Uhr, 14.00 - 17.30 Uhr

Termine

Die Gesuche sind mit allen vorgeschriebenen Unterlagen innerhalb 31. Jänner eines jeden Jahres mit einem gültigen Lichtbildausweis des gesetztlichen Vertreters an folgende Mailadresse zu senden: sport@provinz.bz.it