Befähigungsnachweis für den Handel und Verkauf von Pflanzenschutzmitteln

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Jede Person, die Pflanzenschutzmittel und deren Zusatzstoffe im Einzel- oder Großhandel verkaufen oder vertreiben möchte, benötigt seit dem 26. November 2015 einen entsprechenden Befähigungsnachweis.

Um den Befähigungsnachweis für den Handel und den Verkauf von Pflanzenschutzmitteln zu erwerben, muss ein Grundausbildungskurs von 25 Stunden besucht und eine entsprechende Prüfung abgelegt werden. Nähere Informationen zu Kursen und Prüfungen finden Sie in der Rubrik „Weitere Informationen“.

Der Befähigungsnachweis ist für fünf Jahre gültig. Wer ihn erneuern möchte, muss einen Antrag auf Erneuerung stellen und den Besuch von zwölf Stunden einschlägiger anerkannter Fortbildung nachweisen.

Wichtig: Der Antrag auf Erneuerung kann sechs Monate vor, bis spätestens zwölf Monate nach Ablauf der Gültigkeit des Befähigungsnachweises beantragt werden; die dafür nötigen zwölf Fortbildungsstunden müssen jedoch innerhalb der fünfjährigen Gültigkeitsdauer des Nachweises absolviert werden.

Bei Verzicht muss der Ausweis beim Amt für Prävention, Gesundheitsförderung und öffentliche Gesundheit abgegeben werden und wird eingezogen.

Für den Erwerb des Befähigungsnachweises:

  • Volljährigkeit
  • Abschluss einer 5-jährigen Oberschule oder einer mindestens 3-jährigen Universität in den Fachrichtungen Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Biologie, Natur- oder Umweltwissenschaften, Chemie, Medizin oder Veterinärmedizin
  • Besuch der Ausbildung für Vertreiber von Pflanzenschutzmitteln (25 Stunden)
  • Bestehen einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung vor einer Expertenkommission.

Für die Erneuerung des Befähigungsnachweises:

  • Teilnahme an mindestens 12 Stunden einschlägiger, vom Amt für Prävention, Gesundheitsförderung und öffentliche Gesundheit anerkannter Fortbildung innerhalb der Gültgkeitsdauer des Befähigungsnachweises

Erstausstellung des Befähigungsnachweises:

  • Antrag auf Zulassung zur Prüfung für den Erwerb des Befähigungsnachweises für den Handel und den Verkauf von Pflanzenschutzmitteln
  • Bestätigung über den Besuch der Ausbildung für Vertreiber von Pflanzenschutzmitteln (25 Stunden)
  • ein digitales Passfoto jüngeren Datums im JPG-Format in hoher Auflösung
  • Fotokopie eines gültigen Personalausweises

Erneuerung des Befähigungsnachweises:

  • Antrag auf Erneuerung des Befähigungsnachweises für den Handel und den Verkauf von Pflanzenschutzmitteln
  • Bestätigung(en) über den Besuch einschlägiger vom Amt für Prävention, Gesundheitsförderung und öffentliche Gesundheit anerkannter Fortbildungen innerhalb der Gültigkeitsdauer des Befähigungsnachweises im Ausmaß von 12 Stunden
  • ein digitales Passfoto jüngeren Datums im JPG-Format in hoher Auflösung
  • Fotokopie eines gültigen Personalausweises
  • der zu erneuernde Befähigungsnachweis

Ausstellung eines Duplikats des Befähigungsnachweises:

  • Antrag auf Ausstellung eines Duplikates des Befähigungsnachweises für den Handel und den Verkauf von Pflanzenschutzmitteln
  • ein digitales Passfoto jüngeren Datums im JPG-Format in hoher Auflösung
    Fotokopie eines gültigen Personalausweises;
  • Bei starker Abnützung ist der zu erneuernde Befähigungsausweis vorzulegen.
  • Bei Verlust oder Diebstahl des Befähigungsausweises ist die Verlust- bzw. Diebstahlanzeige vorzulegen.

Verzicht auf den Befähigungsnachweis:

Wer auf seinen Ausweis verzichtet, teilt den Verzicht schriftlich mit und legt dem Schreiben seinen Befähigungsnachweis bei.


Für die Kursgebühren für den gemeinsamen 20-stündigen Grundkurs für berufliche Anwender und Vertreiber von Pflanzenschutzmitteln sowie für Berater von Pflanzenschutzmitteln fragen Sie direkt beim Anbieter nach.

Die Kosten für die Teilnahme am Spezialisierungsmodul bzw. Fortbildungskurs für Vertreiber und Berater betragen 24,00 €.

Die Kosten für die Erstausstellung des Befähigungsnachweises belaufen sich auf zwei Stempelmarken zu je 16,00 €. Eine Stempelmarke wird dem Antrag auf Zulassung zur Befähigungsprüfung beigelegt, die zweite Stempelmarke ist erst bei bestandener Prüfung für die Ausstellung des Nachweises fällig.

Die Kosten für die Erneuerung des Befähigungsnachweises oder Ausstellung eines Duplikates belaufen sich jeweils auf 16,00 € (Stempelmarke).

Gesetzesvertretendes Dekret vom 14. August 2012, Nr. 150

Beschluss der Südtiroler Landesregierung vom 25. September 2018, Nr. 965

Ministerialdekret vom 22. Jänner 2014 (Nationaler Aktionsplan zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln)

Ministerialdekret 22 Jänner 2018, Nr. 33 (Maßnahmen und Anforderungen der Pflanzenschutzmittel für eine sichere Anwendung seitens der nicht beruflichen Verwender)

Grundausbildung für den Erwerb des Befähigungsnachweises für den Handel und den  Verkauf von Pflanzenschutzmitteln

Die Ausbildung für Vertreiber/innen von Pflanzenschutzmitteln gliedert sich wie folgt:
Der gemeinsame Grundausbildungskurs für Anwender, Vertreiber von Pflanzenschutzmitteln sowie für Berater für Pflanzenschutzmittel (20 Stunden), wird von anerkannten externen Anbietern im Lande wie z. B. der Weiterbildungsgenossenschaft des Südtiroler Bauernbundes angeboten.

Das Spezialisierungsmodul für angehende Vertreiber und für angehende Berater im Ausmaß von verpflichtenden 5 Stunden wird vom Amt für Prävention, Gesundheitsförderung und öffentliche Gesundheit und dem Amt für Obst- und Weinbau gemeinsam organisiert.

Anmeldung für Vertreiber/innen von Pflanzenschutzmitteln:
mittels Anmeldeformular des Amtes für Prävention, Gesundheitsförderung und öffentliche Gesundheit.
Der nächste Kurs für Vertreiber/innen von Pflanzenschutzmitteln findet am 20. Februar 2019 im Landhaus 12, Kanonikus-Michael-Gamper-Str. 1 in Bozen statt.

Anmeldung für Berater/innen von Pflanzenschutzmitteln:
Amt für Obst- und Weinbau

Fortbildung

Die Fortbildung (mindestens 12 Fortbildungsstunden innerhalb der fünfjährigen Gültigkeitsdauer des Befähigungsnachweises) kann entweder durch den Besuch spezifischer, vom Amt für Prävention, Gesundheitsförderung und öffentliche Gesundheit organisierter Kurse oder durch die Teilnahme an anerkannten Kursen stattfinden. Als Bildungsguthaben sind auch Fortbildungsveranstaltungen zulässig, die von anderen Regionen oder Provinzen als verpflichtende Fortbildung zur Verlängerung der Befähigungsnachweise anerkannt sind.

Nach vorheriger Anfrage beim zuständigen Amt können auch Fortbildungsveranstaltungen, die im Ausland stattfinden, anerkannt werden. 

Die Prüfung für den Erwerb des Befähigungsnachweises für den Handel und den Verkauf von Pflanzenschutzmitteln

Angehende Vertreiber/innen von Pflanzenschutzmitteln melden sich beim Amt für Prävention, Gesundheitsförderung und öffentliche Gesundheit zur Prüfung an und werden zur schriftlichen und zur mündlichen Prüfung vor einer Expertenkommission eingeladen, die sich aus Vertretern der Landesabteilung Landwirtschaft und des Sanitätsbetriebes der Autonomen Provinz Südtirol und der Landesagentur für Umwelt zusammensetzt.

Das Amt für Prävention, Gesundheitsförderung und öffentliche Gesundheit stellt die Befähigungsnachweise für den Handel und den Verkauf von Pflanzenschutzmitteln aus.

Verkauf von Pflanzenschutzmitteln

Beim Verkauf von Pflanzenschutzmitteln muss wenigstens eine Person (Inhaber oder Angestellter) im Besitz des Befähigungsnachweises für den Handel und den Verkauf von Pflanzenschutzmitteln im Verkaufslokal anwesend sein, um die Kunden umfassend unterrichten zu können.

Zu beachten:

Wer im Besitz der Ermächtigung zum Verkauf ist, darf nicht gleichzeitig auch im Besitz des Befähigungsnachweises für die Beratung sein. Es handelt sich hierbei um eine spezifische Unvereinbarkeit der betreffenden Person, nicht jedoch der Verkaufsstelle.

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 12.09.2019)

Zuständige Einrichtung

23.5. Amt für Prävention, Gesundheitsförderung und öffentliche Gesundheit
Landhaus 12, Kanonikus-Michael-Gamper-Straße 1, 39100 Bozen
Telefon: 0471 418160
0471 418161
E-Mail: praevention@provinz.bz.it
PEC: praevention.prevenzione@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/gesundheit

Parteienverkehr:

Montag - Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag: 9.00 - 13.00 Uhr, 14.00 - 17.30 Uhr

Termine