Beiträge für Vorhaben im Bereich Energie, Umwelt- und Klimaschutz

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Das Land Südtirol gewährt Beiträge für Vorhaben in den Bereichen Energieeffizienz, Nutzung erneuerbarer Energiequellen sowie Umwelt- und Klimaschutz im Ausmaß von höchstens 60% der zugelassenen Kosten. Für Antragsteller die die Registrierung EMAS oder die Zertifizierung UNI EN ISO 14001 oder ISO 50001 oder das Europäische Umweltzeichen EU Ecolabel vorweisen können, wird der Prozentsatz um 5 Prozent erhöht.

Zur Finanzierung zulässige Vorhaben sind die Energieberatung für die Bürger, Ausarbeitung von Klimaschutzplänen, Organisation von Veranstaltungen, Zertifizierung von Managementsystemen in den Bereichen Energie, Umwelt- und Klimaschutz, Beitritt am Programm KlimaGemeinde.

Anspruch auf die Beiträge haben alle öffentlichen Körperschaften, Vereine, Stiftungen und Sozialgenossenschaften, die gemäß Satzung oder Gründungsakt keine Gewinnabsicht verfolgen und in Südtirol die Vorhaben laut den Richtlinien durchführen. 

Weitere Voraussetzungen entnehmen Sie hier

Den Anträgen sind folgende Unterlagen beizulegen:

  • Bericht mit Angabe der Art, des Inhalts und der Umsetzung des geplanten Vorhabens
  • Detaillierter Kostenvoranschlag
  • Finanzierungsplan für das geplante Vorhaben mit Angabe der Finanzierungsquellen, wie Sponsoren oder andere Einnahmen jeglicher Art
  • Gründungsakt und Satzung des Vereins, der Stiftung oder Sozialgenossenschaft, wenn diese zum ersten Mal ansuchen oder falls Änderungen eingetreten sind
  • Kopie des Erkennungsausweises (falls das Ansuchen handschriftlich unterzeichnet ist)
  • Kopie des Formulars F23 (falls die Bezahlung der Stempelsteuer mittels F23 durchgeführt wurde)

Der Antrag ist mit einer Stempelmarke von 16,00 Euro zu versehen. Davon befreit sind die vom Gesetz vorgesehenen Ausnahmen. Die Stempelsteuer kann entrichtet werden, indem man im Ansuchen (im dazu vorgesehenen Feld) die Identifikationsnummer und das Datum der Stempelmarke angibt. Die Stempelsteuer kann auch mittels Formulars F23 entrichtet werden, welches dem Ansuchen eingescannt beizufügen ist (STEUERKODEX = 456; AMT ODER KÖRPERSCHAFT = TBD).

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 05.04.2019)

Zuständige Einrichtung

29.5. Amt für Energie und Klimaschutz
Mendelstraße 33, 39100 Bozen
Telefon: 0471 41 47 20
Fax: 0471 41 47 39
E-Mail: energie@provinz.bz.it
PEC: energie.energia@pec.prov.bz.it
Website: http://umwelt.provinz.bz.it/

Parteienverkehr:

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag: von 09.00 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag: von 08.30 bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr - 17.30 Uhr

Außenstellen

In den Monaten Juli und August entfällt der Parteienverkehr in den Aussenstellen.

AUER, Hauptstraße 5
Gemeindeamt
am 1. Montag im Monat                  9.00 - 10.00

BRIXEN, Säbener-Tor Gasse 3
Bezirksgemeinschaft Eisacktal
am 4. Mittwoch im Monat                9.00 - 12.00

BRUNECK, M. Pacherstr. 2
Institut für den sozialen Wohnbau
am 1. Mittwoch im Monat                9.00 - 12.00

LAAS, Vinschgaustr. 52
Gemeindeamt
am 4. Freitag im Monat                   9.00 - 10.00

MALS, Bahnhofstr. 19
Gemeindeamt
am 4. Freitag im Monat                  11.00 - 12.00

MERAN, O. Huberstr. 13 
Bezirksgemeinschaft Burggrafenamt
am 2. Dienstag im Monat                 9.00 - 10.30

NEUMARKT, Rathausring 7
Gemeindeamt
am 1. Montag im Monat                  11.00 - 12.00

SCHLANDERS, Hauptstr. 134
Bezirksgemeinschaft Vinschgau
am 2. Dienstag im Monat                11.30 - 12.30

STERZING, Neustadt 21
Gemeindeamt
am 1. Dienstag im Monat                  9.00 - 12.00

Termine

Die Beitragsanträge können vom 1. Jänner bis 31. Mai eingereicht werden, in dem die Vorhaben beginnen.

Die Antragsteller müssen vor Durchführung des Vorhabens einen schriftlichen Beitragsantrag mit den erforderlichen Unterlagen einreichen.