Die Meisterprüfung in Südtirol

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Die Meisterprüfung im Handwerk und im Gastgewerbe besteht aus vier Prüfungsteilen: Unternehmensführung, Berufspädagogik, Fachtheorie und Fachpraxis.

Vorbereitende Kurse hierzu bietet das zuständige Landesamt in Zusammenarbeit mit den Landesberufsschulen an. Die Kurse für "Unternehmensführung" und "Berufspädagogik" werden jährlich in Bozen, Meran, Brixen, Bruneck und bei Bedarf auch in anderen Orten durchgeführt. Die Vorbereitungskurse "Fachtheorie" und "Fachpraxis" finden bei ausreichender Teilnehmerzahl statt.

Der Meister des Handels besteht aus einem Prüfungsteil (gegliedert in 13 Module).

Um die Meisterprüfung ablegen zu dürfen, müssen Sie beim Amt für Lehrlingswesen und Meisterausbildung  um Zulassung zur Meisterprüfung ansuchen. Dafür müssen Sie über die notwendigen Zulassungsvorausetzungen verfügen.

Für die Nutzung dieses Dienstes ist keine Vorlage von zusätzlichen Dokumenten notwendig.

Die Nutzung dieses Dienstes ist kostenfrei.

Für weitere Informationen bitten wir Sie, die Webseite der für diesen Dienst zuständigen Institution zu besuchen.

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 05.06.2019)

Zuständige Einrichtung

Amt für Lehrlingswesen und Meisterausbildung
Dantestraße 11, 39100 Bozen
Telefon: 0471 416 980
Fax: 0471 41 69 94
E-Mail: lehrlingswesen@provinz.bz.it
PEC: meister.maestro@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/berufsbildung/

Parteienverkehr:

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 13.00 Uhr, 14.00 - 17.30 Uhr

Termine

Für die Nutzung dieses Dienstes sind keine besonderen Termine einzuhalten.