Rückerstattung der Heim- und Fahrtspesen für Lehrlinge, die die Berufsschule im Ausland besuchen

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

In Berufen mit sehr wenigen Lehrlingen gibt es in Südtirol keine Berufsschule, da die Schülerzahlen zu gering sind. Diese Lehrlinge besuchen die Berufsschule in Österreich oder Deutschland. Man spricht von "Splitterberufen".

Lehrlinge in den Splitterberufen haben Anspruch auf Fürsorgemaßnahmen:

  • die Landesverwaltung übernimmt die Kosten für den Schulbesuch im Ausland,
  • zudem können die Lehrlinge um Rückerstattung der Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Fahrt, sowie der Prüfungsgebühren, ansuchen. Dafür muss der Lehrling innerhalb von 2 Monaten ab Ende des Schulbesuchs ein entsprechendes Ansuchen an das Landesamt für Lehrlingswesen und Meisterausbildung stellen.

Anspruchsberechtigt sind Lehrlinge, die in einer Gemeinde der Provinz Bozen ansässig sind oder dort das Domizil aus Ausbildungsgründen haben und einen Lehrvertrag laut Artikel 1 Absatz 1 Buchstabe a) des Landesgesetzes
vom 4. Juli 2012, Nr. 12, abgeschlossen haben sowie Personen, die gemäß Artikel 13 des genannten Gesetzes zugelassen wurden, die Berufsschule zu besuchen ohne in einem Lehrverhältnis zu stehen.

Dem Antrag sind folgende Dokumente beizulegen: in Original

  • Zahlungsbestätigung der Heimkosten oder Bank- bzw. Postbeleg oder, im Falle der Unterbringung bei Privaten, Steuerrechnung;
  • Zahlungsbestätigung pro Mittagessen/Abendessen;
  • Fahrkarten Zug oder Bus (2 Hin- und 2 Rückfahrten).

Die Nutzung dieses Dienstes ist kostenfrei.

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 26.10.2018)

Zuständige Einrichtung

Amt für Lehrlingswesen und Meisterausbildung
Dantestraße 11, 39100 Bozen
Telefon: 0471 41 69 91 Sonja Reiterer
Fax: 0471 41 69 94
E-Mail: lehrlingswesen@provinz.bz.it
PEC: meister.maestro@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/berufsbildung/

Parteienverkehr:

Dienstag und Donnerstag von 08.45 Uhr bis 12.15 Uhr

Termine

Nach Ablauf von 2 Monaten ab Kursende verfällt der Anspruch auf Spesenrückerstattung.