ProNotel2 - Elektronische Einheitsmeldung von Arbeitsverhältnissen

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Alle privaten und öffentlichen Arbeitgeber, deren Arbeitssitz in Südtirol ist, müssen selbst oder mittels Beauftragung an berechtigte Dritte (z. B. Arbeitsrechtsberater) dem Landesamt für Arbeitsmarktbeobachtung Folgendes mitteilen:

  • den Beginn, die mögliche Umwandlung, die Verlängerung und das Ende:
    • der abhängigen Arbeitsverhältnisse,
    • der selbständigen Arbeit:
      • in koordinierter und kontinuierlicher Form (auch als Projektarbeit),
      • als arbeitender Genossenschafter,
      • als stiller Gesellschafter/Teilhaber mit Arbeitsleistung sowie
    • der Ausbildungs- und Orientierungspraktika,
  • die Änderung der Firmenbezeichnung des Arbeitgebers und
  • die Veräußerung des Betriebes oder eines Betriebsteiles (z.B. wegen Überlassung oder Fusion).

Die Einheitsmeldung kann nur in elektronischer Form mittels der Web-Anwendung ProNotel2 übermittelt werden.

Über diese einzige Meldung an das Amt für Arbeitsmarktbeobachtung wird die Mitteilungspflicht sowohl gegenüber der Landesverwaltung (Abteilung Arbeit und Amt für Lehrlingswesen und Meisterausbildung) als auch gegenüber den Versicherungsinstituten wie NISF/INPS oder INAIL sowie der Polizeibehörde erfüllt.

Die Arbeitsverhältnisse im Haushalt müssen direkt an das NISF/INPS gerichtet werden und zwar mittels folgender Vorgänge:

  • entweder telefonisch über das „Contact Center", Telefonnummer 803164, indem alle Daten telefonisch mitgeteilt werden, oder
  • online, über die Web-Seite des NISF/INPS, oder
  • durch Vermittler des NISF/INPS (z. B. Arbeitsrechtsberater)

Für den Zugang zu ProNotel2 braucht man einen persönlichen Account, der durch Ausfüllen des Online Formulars beantragt werden kann.

Beim Akkreditierungsantrag für den Account für ProNotel2:  

  • Ersatzerklärung anstelle des Notorietätsaktes über die Berechtigung, die Einheitsmeldungen zu tätigen (PDF-Dokument zum herunterladen)
  • Kopie eines gültigen Ausweises

Die Nutzung dieses Dienstes ist kostenfrei.

Für weitere Informationen bitten wir Sie, die Webseite der für diesen Dienst zuständigen Institution zu besuchen.

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 25.01.2017)

Zuständige Einrichtung

19.1. Amt für Arbeitsmarktbeobachtung
Landhaus 12, Kanonikus-Michael-Gamper-Straße 1, 39100 Bozen
Telefon: 0471 41 85 58
Fax: 0471 41 85 57
E-Mail: notel@provinz.bz.it
PEC: amb.oml@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/arbeit

Parteienverkehr:

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag: von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Donnerstag: von 08.30 Uhr bis 13.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr

Das Help-desk von ProNotel2 steht von Montag bis Freitag von 08.30 Uhr bis 12.30 Uhr und von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr unter der Telefonnummer 0471 41 85 58 zur Verfügung. Außerhalb dieser Zeiten bzw. bei Anrufen an andere Telefonnummern ist der Dienst nicht garantiert.

Termine

Die Übermittlungsfrist der Anmeldung läuft um 24 Uhr des Tages vor dem Beginn des Arbeitsverhältnisses ab.

Es sind drei Ausnahmefälle vorgesehen:

  • Anmeldung aufgrund von Produktionsnotwendigkeiten
  • Anmeldung aufgrund höherer Gewalt
  • Anmeldung im Tourismussektor, falls nicht alle anagrafischen Daten des Beschäftigten bekannt sind

Die Verlängerung, die Umwandlung und das Ende des Arbeitsverhältnisses sowie die Personalabstellung und die Personalversetzung, die Änderung der Firmenbezeichnung des Arbeitgebers und die Versetzung von Arbeitnehmern von einem zu einem anderen Arbeitgeber (Veräußerung des Betriebes oder Betriebsteiles wegen z.B. Überlassung oder Fusion) muss innerhalb von fünf Tagen ab dem Eintreten des Ereignisses mitgeteilt werden.

Die privaten Schulen müssen die Mitteilungen bezüglich Anmeldung, Verlängerung, Umwandlung und Ende innerhalb von zehn Tagen ab dem Eintreten des Ereignisses tätigen.

Die Leiharbeitsverhältnisse und die Meldungen der öffentlichen Verwaltung (sowie der öffentlichen Schulen) bezüglich Anmeldung, Verlängerung, Umwandlung und Ende müssen innerhalb dem 20. Tag des darauf folgenden Monats gemeldet werden.