Gewährung von Beihilfen für Wissenstransfer und Informationsmaßnahmen sowie Beratungs- und Vertretungsdienste für landwirtschaftliche Betriebe

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Gewährung von Beihilfen für Wissenstransfer und Informationsmaßnahmen sowie Beratungs- und Vertretungsdienste für landwirtschaftliche Betriebe

Folgende Dokumente sind dem Gesuch beizulegen:

  • Kostenaufstellung
  • Tätigkeitsprogramm

Landesgesetz vom 14. Dezember 1998, Nr. 11

Bestimmungen über die Förderung der Landwirtschaft

Rundschreiben Nr. 4 vom 7. November 2019

Neue Veröffentlichungspflichten im Bereich Beiträge

Die Vereine / Organisationen müssen die gewährten Beiträge auf Ihrer Homepage oder in anderen digitalen Portalen veröffentlichen. Alle Beiträge innerhalb eines Jahres von insgesamt mindestens 10.000,00 Euro müssen seit dem Jahr 2018 innerhalb 30. Juni des darauffolgenden Jahres veröffentlicht werden. Falls diese Veröffentlichungen nicht vorgenommen werden, droht eine Verwaltungsstrafe in Höhe von 1% der erhaltenen Beiträge, wobei die Mindeststrafe 2.000,00 Euro beträgt. Falls nach einer Beanstandung weder den Veröffentlichungspflichten noch der Bezahlung der Geldstrafe nachgekommen wird, muss der gesamte erhaltene Beitrag rückerstattet werden. (siehe obgenanntes Rundschreiben)

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 25.11.2020)

Zuständige Einrichtung

Amt für Landmaschinen und biologische Produktion
Landhaus 6 - Peter Brugger, Brennerstraße 6, 39100 Bozen
Telefon: 0471 41 51 20
0471 41 51 21
E-Mail: lamagr.bio@provinz.bz.it
PEC: lamagr.bio@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/landwirtschaft Landwirtschaft

Parteienverkehr:

Montag - Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 13.00 Uhr, 14.00 - 17.30 Uhr

Termine

Das Gesuch muss zusammen mit der Kostenaufstellung innerhalb 30. November des jeweiligen Vorjahres eingereicht werden.