Landschaftspflegeprämien

Allgemeine Beschreibung

Die Landschaftspflegeprämien werden von der Landesabteilung Natur und Landschaft für die Erhaltung des traditionellen Landschaftsbildes und der biologischen Vielfalt ökologisch wertvoller Lebensräume gewährt und sind Teil des im Entwicklungsplan für den ländlichen Raum 2007-2013 enthaltenen Agrarumweltprämien. Gefördert wird der Erhalt von Magerrasen, artenreichen Bergwiesen, Streuwiesen, Lärchenwiesen und –weiden, Kastanienhaine und Streuobstwiesen. Aber auch der Nutzungsverzicht von Mooren und Auwäldern sowie das Schützen von Hecken und Gewässersäumen werden durch Landschaftspflegeprämien unterstützt.

Landwirtschaftliche Unternehmer, welche Grundparzellen bewirtschaften, auf denen sich einer oder mehrere der oben genannten ökologisch wertvollen Lebensräume befinden, können Landschaftspflegeprämien erhalten. Die Abgrenzung der förderungswürdigen Flächen und deren Einstufung nimmt das Amt für Landschaftsökologie in Zusammenarbeit mit den zuständigen Forststationen vor. Wer in den Genuss einer Landschaftspflegeprämie kommen will, verpflichtet sich, für mindestens fünf Jahre die mit dem Prämienansuchen verbundenen Auflagen und Verpflichtungen einzuhalten und seine Fläche so zu bewirtschaften, dass sie ihren ökologischen Wert hinsichtlich Artenvielfalt beibehält. Weiters ist es notwendig, im “Landesverzeichnis der landwirtschaftlichen Unternehmen” als landwirtschaftlicher Unternehmer oder als physische oder juridische Person eingetragen zu sein.

Für die Nutzung dieses Dienstes ist keine Vorlage von zusätzlichen Dokumenten notwendig.

Die Nutzung dieses Dienstes ist kostenfrei.

Auf der Homepage der Abteilung Natur und Landschaft finden sich die wichtigsten Informationen. Zugang unter: Fördermaßnahmen - Landschaftspflegeprämien.

Für weitere Informationen bitten wir Sie, die Webseite der für diesen Dienst zuständigen Institution zu besuchen.

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 24.05.2011)

Zuständige Einrichtung

28.4. Amt für Landschaftsökologie
Landhaus 11, Rittner Straße 4, 39100 Bozen
Telefon: 0471 41 77 30
Fax: 0471 41 77 49
E-Mail: landschaftsoekologie@provinz.bz.it
PEC: planung.pianificazione@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/natur-umwelt/natur-raum/

Termine

Für die Nutzung dieses Dienstes sind die jährlich festgelegten Termine der Forstbehörde (für die Eintragung ins “Landesverzeichnis der landwirtschaftlichen Unternehmen”, Meldung neuer Flächen), der bäuerlichen Organisationen Südtiroler Bauernbund oder Coldiretti (für die jährliche Gesuchsannahme) und der Abteilung Natur und Landschaft (für die Durchführung von Ortsaugenscheinen) zu berücksichtigen.