Meldung einer Tierbewegung

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Die einfachste Möglichkeit der Meldung von Tierbewegungen ist die Durchführung mittelts E-Goverment. Durch die Aktivierung Ihres E-Gov Accounts können Tierbewegungen von zu Hause aus schnell und einfach durchgeführt werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit, sich persönlich zum Amtstierarzt des Südtiroler Sanitätsbetriebs zu begeben oder die Meldung mittels zertifizierter elektronischer Post (PEC) an die Adresse vet@pec.sabes.it vorzunehmen. 

Wechseln Haustiere ihren Standort oder Eigentümer, so muss diese Tierbewegung im Stallregister eingetragen und beim Amtstierarzt des Südtiroler Sanitätsbetriebs gemeldet werden. Anstatt das Stallregister manuell zu führen und den Amtstierarzt in dessen Amtsstunde aufzusuchen, können die Eigentümer von Rindern, Schafen und Ziegen nun über diesen Online-Dienst beide Handlungen in nur einem Schritt und bequem von Zuhause aus erledigen.
Voraussetzung dafür ist die aktivierte Bürgerkarte und die Installation von Lesegerät und Software auf Ihrem Computer. Alle Informationen dazu finden Sie auf der Webseite zur Bürgerkarte.
Für Halter von Pferden, Schweinen und anderen, hier nicht genannten Nutztieren kann der Online-Dienst derzeit leider aus technischen Gründen nicht geboten werden. Diese Tierhalter müssen weiterhin das Stallregister wie bisher führen und die Meldung der Tierbewegungen beim Amtstierarzt bzw. zuständigen Tierzuchtverband melden. 

Durch diesen Online-Dienst können Eigentümer und Halter von Rindern, Schafen und Ziegen folgende Tätigkeiten durchführen:

  • Eintragung der Eingangsbewegung von Tieren *
  • Eintragung der Ausgangsbewegung von Tieren *
  • Eintragung der durchgeführten Hausschlachtung *
  • Eintragung des Verendens von Tieren * und Beantragung des Entsorgungsscheins
  • Beantragung von Gesundheitsbescheinigungen für das Verbringen von Nutztieren in andere Provinzen/Regionen Italiens (Modell 4)
  • Beantragung von Gesundheitsbescheinigungen für das Verbringen von Nutztieren auf Almen/Weiden in anderen Provinzen/Regionen Italiens (Modell 7)
  • Kontaktaufnahme mit dem tierärztlichen Dienst des Südtiroler Sanitätsbetriebs

Weiters ermöglicht dieser Online-Dienst:

  • die elektronischen Führung des Stallregisters (Hier ist das Führen des Stallregisters im Papierformat nicht mehr nötig, die eingetragenen Tierbewegungen werden automatisch übernommen. Es muss aber ein funktionstüchtiger Drucker vorhanden sein, der im Falle einer Kontrolle durch die zuständigen Behörden, einen Ausdruck des elektronischen Registers ermöglicht.)
  • die Einsichtnahme in die Ergebnisse der Untersuchungen an Nutztieren (Blutproben, Milchproben, usw.)
  • die Einsichtnahme in die Information über die an Nutztieren durchgeführten Impfungen

* ACHTUNG:
Dieser Dienst steht rund um die Uhr zur Verfügung. Davon ausgenommen sind lediglich jene Bereiche (mit * gekennzeichnet), die in direkter Verbindung zur Nationalen Viehdatenbank Italiens stehen. Die damit verbundenen Dienste stehen werktags (Montag bis Samstag) von 05:00 bis 23:00 Uhr und sonntags von 14:00 bis 23:00 Uhr bereit. Die Eintragung der Tierbewegungen (Zugang, Abgang, Tod) muss innerhalb von 7 Tagen erfolgen. Sollten Sie das Stallregister in elektronischer Form führen, verkürzt sich diese Zeit auf 3 Tage. Diese Notwendigkeit ergibt sich aufgrund der Vorgaben des Gesundheitsministeriums.

Für die Nutzung dieses Dienstes gelten keine besonderen Zugangsvoraussetzungen.

Für die Nutzung dieses Dienstes ist keine Vorlage von zusätzlichen Dokumenten notwendig.

Die Nutzung dieses Dienstes ist kostenfrei.

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 26.07.2017)

Zuständige Einrichtung

31.12. Landestierärztlicher Dienst
Laura-Conti-Weg 4, 39100 Bozen
Telefon: 0471 63 51 00
0471 41 52 00
E-Mail: vet@provinz.bz.it
PEC: vet@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/landwirtschaft/

Termine

Für die Nutzung dieses Dienstes sind keine besonderen Termine einzuhalten.