Unterstützung der Auslandssüdtirolerinnen und Auslandssüdtiroler

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung



Vereine, Organisationen und Einrichtungen
 

Im Rahmen dieses Bereiches wird die Tätigkeit von Vereinen, Organisationen und Einrichtungen gefördert. Der Bereich wird vom Landesgesetz vom 5. November 2001, Nr. 13 „Maßnahmen zugunsten der Auslandssüdtirolerinnen und Auslandssüdtiroler" geregelt.

Die Kriterien für die Gewährung von Förderungen zugunsten der Auslandssüdtirolerinnen und Auslandssüdtiroler im Sinne des obengenannten Landesgesetzes, welche mit Beschluss Nr. 1213 vom 20. Oktober 2015 von der Südtiroler Landesregierung genehmigt wurden, definieren die Handlungsbereiche, das Ausmaß der Finanzierung, sowie die Durchführungs- und Abrechnungsmodalitäten. Die Finanzierung der Vorhaben wird durch Dekret genehmigt.

Das Ansuchen um Beitrag für die Betreuung der Auslandssüdtirolerinnen und Auslandssüdtiroler ist innerhalb 31. Jänner eines jeden Jahres beim Amt für Arbeitsmarktbeobachtung der Südtiroler Landesregierung einzureichen. Das Ansuchen muss von der gesetzlichen Vertreterin oder vom gesetzlichen Vertreter der jeweiligen Organisation oder Einrichtung unterzeichnet sein und dem Antragsmuster entsprechen.

Die Rechnungslegung für die gegenständlichen Beiträge muss innerhalb eines Jahres ab Zeitpunkt der Gewährung dem Amt zugestellt werden und besteht aus:

  • einem Antrag auf Auszahlung des gewährten Beitrags auf dem entsprechenden Vordruck des Amtes
  • einer Aufstellung der bestrittenen Ausgaben, aus welcher die wesentlichen Elemente der Ausgabenbelege hervorgehen müssen
  • einer Erklärung über den Betrag der tatsächlich getätigten Ausgaben, bezogen auf die zum Beitrag zugelassenen Gesamtkosten, unterzeichnet von der gesetzlichen Vertreterin oder dem gesetzlichen Vertreter der Organisation oder Einrichtung
  • einer Aufstellung der Personen, die ehrenamtliche Tätigkeit gemäß Absatz 1 geleistet haben, einschließlich der Anzahl der geleisteten Stunden
  • einem Tätigkeitsbericht

Zugelassen sind Organisationen und Einrichtungen mit Sitz in Südtirol oder im Ausland, die von Auslandssüdtirolerinnen und Auslandssüdtirolern gegründet wurden oder geführt werden oder sich ausschließlich oder vorwiegend mit Interessen folgender Zielgruppen befassen: Auslandssüdtiroler¬innen und Auslandssüdtiroler, Grenzpendlerinnen und Grenzpendler sowie Grenzgängerinnen und Grenzgänger; die Organisationen und Einrichtungen müssen folgende Voraussetzungen aufweisen: keine Gewinnabsichten haben, demokratisch aufgebaut sein und in das Landesverzeichnis laut Artikel 4 des LG 13/2001 eingetragen sein.


Rücksiedler

Achtung: Seit 1. April 2016 stehen keine finanziellen Mittel mehr zur Verfügung.

Für die Nutzung dieses Dienstes gelten keine besonderen Zugangsvoraussetzungen.

siehe Anlagen

Stempelmarke zu 16,00 €

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 17.05.2017)

Zuständige Einrichtung

19.1. Amt für Arbeitsmarktbeobachtung
Landhaus 12, Kanonikus-Michael-Gamper-Straße 1, 39100 Bozen
Telefon: 0471 41 85 10
0471 41 85 11
Fax: 0471 41 85 39
E-Mail: amb@provinz.bz.it
PEC: amb.oml@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/arbeit

Termine

  • Für Vereine, Organisationen und Einrichtungen: 31. Jänner