Förderungen für den Ankauf von Elektrofahrzeugen (Private, öffentliche Körperschaften und Vereine)

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Das Land Südtirol fördert den Ankauf von Elektrofahrzeugen zugunsten von Privatpersonen, öffentlichen Körperschaften und Einrichtungen, Vereinen und anderen Organisationen, die keine unternehmerische Tätigkeit ausüben.

Förderfähig sind der Kauf, auch mittels Leasing, von fabrikneuen Kraftfahrzeugen mit Batterien, Kraftstoffzellen oder mit Plug-In-Hybrid-Antrieb für den Personen- oder Gütertransport. Die geförderten Fahrzeuge müssen in Südtirol zugelassen werden.

Die Förderungen werden in Form einer Rückerstattung an den Fahrzeughändler gewährt, der die Förderung im Namen und auf Rechnung des Landes vorab bei Abschluss des Kauf- oder Leasingvertrags gewährt.

Um die Förderung zu erhalten wenden sich die Kaufinteressenten direkt an einen Fahrzeughändler, der eine entsprechende Vereinbarung mit der Landesverwaltung abgeschlossen hat.

Für öffentliche Körperschaften und Einrichtungen, Vereine und andere Organisationen, die keine unternehmerische Tätigkeit ausüben gilt folgende Voraussetzung:

  • Ihre Tätigkeit wird vorwiegend in Südtirol ausgeübt.

Für Privatpersonen gelten folgende Voraussetzungen:
  • gültiger Führerschein mindestens der Klasse B,
  • Wohnsitz in Südtirol,
  • seit mindestens einem Jahr keine Förderung für den Ankauf eines Elektrofahrzeuges erhalten haben.

Erklärung des Kunden und Kopie eines gültigen Ausweises

Die Nutzung dieses Dienstes ist kostenfrei.

Förderfähige Fahrzeuge
Förderfähig sind folgende fabrikneue Elektrofahrzeuge zur Personenbeförderung der Fahrzeugklasse M1 (PKW für den Personentransport mit bis zu neun Plätzen) sowie zur Güterbeförderung der Fahrzeugklassen N1 (Gesamtmasse bis 3.500 kg) und N2 (Gesamtmasse  bis 12.000 kg) mit Erstzulassung in Südtirol ab 1. Mai 2017:

  1. reine Batterieelektrofahrzeuge BEV (Battery Electric Vehicles),
  2. Batterieelektrofahrzeuge mit Range Extender (BEV mit REX) mit einer Batteriekapazität von mindestens 15 kWh, die nicht mehr als 50 g CO2-Emissionen pro km erzeugen,
  3. H2-Brennstoffzellenfahrzeuge FCEV (Fuel Cell Electric Vehicles),
  4. Plug-In-Hybridfahrzeuge PHEV (Plug-In-Hybrid Electric Vehicles), die nicht mehr als 50 g CO2-Emissionen pro km erzeugen.

Für den Ankauf von reinen Elektrofahrzeugen (1, 2 und 3) sind insgesamt 4.000 Euro, für den Ankauf von Plug-In-Hybridfahrzeugen (4) sind insgesamt 2.000 Euro vorgesehen. Die Hälfte der Förderung wird vom Fahrzeughändler in Form eines Preisnachlasses auf den Listenpreis gewährt, die andere Hälfte der Förderung wird durch das Land Südtirol finanziert. Die gesamte Förderung wird vom Fahrzeughändler beim Ankauf des Fahrzeuges im Voraus gewährt.

Pflichten

Die Begünstigten verpflichten sich die geförderten Elektrofahrzeuge nicht vor Ablauf eines Jahres ab ihrer Erstzulassung zu veräußern oder zu vermieten. Im Falle von Leasing verpflichten sich die Begünstigten, die geförderten Elektrofahrzeuge bei Ablauf des Leasingvertrags zu kaufen.

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 27.06.2018)

Zuständige Einrichtung

38.1. Amt für Eisenbahnen und Flugverkehr
Landhaus 3b, Silvius-Magnago-Platz 3, 39100 Bozen
Telefon: 0471 41 46 40
Fax: 0471 41 46 59
E-Mail: transport@provinz.bz.it
PEC: transport.trasporti@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/mobilitaet/

Termine

Für die Nutzung dieses Dienstes sind keine besonderen Termine einzuhalten.