Fahrzeughändler: Rückerstattung der Förderungen für den Ankauf von Elektrofahrzeugen

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Die Rückerstattung der Landesförderung, die der Fahrzeughändler den Kunden/Kundinnen vorab bei Abschluss des Kauf- oder Leasingvertrags gewährt, erfolgt vierteljährlich.

Der Fahrzeughändler muss eine entsprechende Vereinbarung mit dem Land Südtirol abgeschlossen haben.

  • Kopie der Rechnung
  • Kopie des Personalausweises des Kunden/der Kundin
  • Kopie des Fahrzeugscheines
  • bei Leasinggeschäften eine Kopie des Leasingvertrages
  • Erklärung des Kunden mit Inkassovollmacht

Stempelgebühr von 16,00 Euro

Um die Förderungen gewähren zu können, müssen die Fahrzeughändler eine Vereinbarung mit dem Land abgeschlossen haben.

Die Fahrzeughändler müssen dem Land innerhalb 31. Dezember jeden Jahres folgende Unterlagen vorlegen:

  • Eine aktualisierte Liste der angeboten förderungswürdigen Fahrzeuge.
  • Den Finanzierungsplan, der die geplanten Verkaufszahlen dieser Fahrzeuge für das folgende Jahr auflistet.

Für den Fall, dass sich im Laufe des Jahres Änderungen am Finanzierungsplan ergeben, müssen diese innerhalb 30. April oder 30. September mitgeteilt werden.

Der Antrag erfolgt auf telematischen Weg (PEC oder anderes geeignetes Mittel). 

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 28.05.2019)

Zuständige Einrichtung

Amt für Eisenbahnen und Flugverkehr
Landhaus 3b, Silvius-Magnago-Platz 3, 39100 Bozen
Telefon: 0471 41 46 40
Fax: 0471 41 46 59
E-Mail: transport@provinz.bz.it
PEC: transport.trasporti@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/mobilitaet/

Termine

Antrag auf Rückerstattung

  • 31. Jänner
  • 30. April
  • 31. Juli
  • 31. Oktober

Finanzierungsplan

  • 31. Dezember

Aktualisierung des Finanzierungsplanes

  • 30. April
  • 30. September