Ökologische/biologische Bienenhaltung (De-minimis)

Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Begünstigte

Bienenhalterinnen und Bienenhalter die im nationalen Verzeichnis der Ökounternehmen eingetragen sind und ihren Sitz in Südtirol haben.

Förderbare Vorhaben


Beihilfen werden zur Deckung der Ausgaben, die durch die jährliche ordentliche Kontrolle der ökologischen/biologischen Bienenhaltung entstehen, gewährt.

Höhe der Beihilfe

Die Beihilfe beträgt bis zu 100% der zulässigen Ausgaben, wobei jährlich der Betrag von 1.000,00 € je Begünstigte/n nicht überschritten werden darf und keine Beihilfen unter 200,00 € gewährt werden. 

  • Die Antragstellerin/Der Antragssteller muss im Besitz der Bescheinigung im Sinne des Artikel 29 der Verordnung (EG) Nr. 834/2007 sein;
  • all ihre/seine Produktionseinheiten unter Einhaltung der ökologischen/biologischen Anforderungen bewirtschaften;
  • keine Beihilfen über die Maßnahme 11 (Zahlungen für den ökologischen/biologischen Landbau) des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum 2014 - 2020 der Autonomen Provinz Bozen erhalten;

Kopie der Rechnung mit entsprechendem Zahlungsbeleg.

Die Nutzung dieses Dienstes ist kostenfrei.

De-Minimis-Beihilfe

Die genannten Beihilfen werden im Sinne der Verordnung (EU) Nr. 1408/2013 über die De-Minimis-Beihilfen im Agrarsektor gewährt. Diese sieht vor, dass Unternehmen, die in der Primärerzeugung landwirtschaftlicher Erzeugnisse tätig sind, im laufenden und in den beiden vorangegangenen Haushaltsjahren maximal bis zu 15.000 Euro De-Minimis-Beihilfen erhalten können. Der Antragsteller muss in diesem Sinne erklären, ob bzw. welche De-Minimis-Beihilfen er im Dreijahreszeitraum erhalten hat.

Für weitere Informationen bitten wir Sie, die Webseite der für diesen Dienst zuständigen Institution zu besuchen.

(Letzte Aktualisierung Dienstleistung: 19.09.2018)

Zuständige Einrichtung

Amt für Landmaschinen und biologische Produktion
Landhaus 6, Brennerstraße 6, 39100 Bozen
Telefon: 0471 415126 Albert Felderer
Fax: 0471 41 51 29
E-Mail: albert.felderer@provinz.bz.it
PEC: lamagr.bio@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/land-forstwirtschaft/landwirtschaft/default.asp

Parteienverkehr:

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag:
9:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag:
8:30 bis 13:00 und 14:00 bis 17:30 Uhr

Termine

Beihilfeanträge müssen bis zum 31. Jänner des auf das Bezugsjahr folgenden Jahres eingereicht werden.